1003 Minderjährige in Frankfurt 

Zahl allein ankommender junger Flüchtlinge steigt drastisch

+

Wiesbaden/Frankfurt - Immer mehr alleinreisende Kinder und Jugendliche aus Krisengebieten erreichen Hessen - mehr als doppelt so viele als im Jahr 2010.

Im vergangenen Jahr seien 1400 minderjährige Flüchtlinge ohne ihre Eltern eingereist, 48,1 Prozent mehr als 2013 und mehr als doppelt so viele wie 2010, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Mittwoch mit. Insgesamt seien von 2010 bis 2014 rund 3700 minderjährige, unbegleitete Flüchtlinge aufgenommen worden, bundesweit waren es in dieser Zeit fast 30.000.

Für das laufende Jahr erwarte Frankfurt "exorbitante Zahlen", sagte Manuela Skotnik vom Frankfurter Sozialdezernat. In den ersten acht Monaten dieses Jahres habe das städtische Jugendamt bereits 1003 minderjährige Flüchtlinge aufgenommen, davon allein im August knapp 400. Im ganzen vergangenen Jahr seien es 502 Kinder und Jugendliche gewesen.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare