70 Prozent mehr als im Vorjahr

Flüchtlingsstrom nach Hessen wächst

+
Die Zahl der Flüchtlinge in Hessen ist gestiegen.

Frankfurt - Die Zahl der Flüchtlinge, die in Deutschland Zuflucht vor Verfolgung  und Bürgerkrieg  suchen, wächst. Hessen  wurden in den ersten sieben Monaten 70 Prozent mehr Menschen zugewiesen als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Lesen Sie außerdem:

Kommunen zahlen bei Flüchtlingen drauf

Flüchtlinge müssen in die Kirche

Von Januar bis Ende Juli kamen nach Angaben des hessischen Sozialministeriums 7123 Flüchtlinge  ins Land, jeder fünfte (21 Prozent) aus dem Bürgerkriegsland Syrien.
Allein im Juli seien 1503 Flüchtlinge aufgenommen worden, doppelt so viele wie im Juli vergangenen Jahres und mehr als im ganzen Jahr 2007. Bis zum Jahresende sei mit einer Zuweisung  von mindestens 1300 Asylbewerbern monatlich zu rechnen.

Die Flüchtlinge aus Syrien sind mit 1495 Personen die größte Gruppe, gefolgt von Menschen aus Eritrea  (1207) und Afghanistan  (766). dpa

Kommentare