Er wollte sich vordrängeln

Asylbewerber zückt Messer in Warteschlange

Bad Homburg - Weil er sich nicht vordrängeln sollte, zückt heute Nachmittag ein 25-jähriger Asylbewerber plötzlich ein Messer. Der Mann hatte zuvor in der Warteschlange zur Ausgabe des „Asylbewerbergeldes“ gestanden. 

Lesen Sie außerdem:

Zwei Verletzte, sechs Verfahren: Prügelei in Flüchtlingsheim

Ersten Ermittlungen zufolge hatten Wartende den 25-Jährigen daran gehindert, sich vorzudrängeln. Daraufhin holte er ein Messer aus der Tasche und bedrohte damit einen 36-Jährigen. Mit Hilfe des Sicherheitsdienstes und anderen Anwesenden gelang es dem Opfer allerdings, den Täter zu überwältigen. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Bedrohung und gefährlicher Körperverletzung aufgenommen, der Tatverdächtige wird am Freitag dem Haftrichter vorgeführt. red/skk

CDU entschärft Vorstoß zu Mindestlohn bei Flüchtlingen

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare