Zum Glück war niemand zu Hause

Wohnungsbrand in Eschersheim: 120.000 Euro Schaden

Frankfurt - Wohnungsbrand im Frankfurter Stadtteil Eschersheim. Um 12.46 Uhr ist am Freitag aus der Straße Am Lindenbaum 45 Feuer im Erdgeschoss gemeldet worden.

Nach Eintreffen der ersten Feuerwehr-Einsatzkräfte wurde das betroffene Wohnhaus vom ersten Trupp nach vermeintlich noch vermissten Personen durchsucht und erste Löschmaßnahmen ergriffen. Das Feuer war rasch unter Kontrolle und die Entrauchungsmaßnahmen wurden eingeleitet.

Alle Wohnungen des betroffenen Hauses wurden laut Feuerwehr kontrolliert und auch das Nachbarhaus musste wegen der starken Rauchausbreitung belüftet werden. In der betroffenen Wohnung wurde niemand vorgefunden, jedoch wurden insgesamt vier Hausbewohner vom Rettungsdienst wegen des Rauchs untersucht, aber nicht ins Krankenhaus gebracht.

Ein Passant, der zur Rettung in das Brandobjekt eingedrungen war, wird derzeit noch wegen des Verdachts einer möglichen Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienstpersonal betreut. Das Feuer und die ausgedehnte Verrauchung verursachten einen Sachschaden von zirka 120.000 Euro.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Kommentare