Das war los am Wochenende!

Rollstuhlfahrerin attackiert +++ Auto an Abhang gefunden

+

Frankfurt/ Dietzenbach/ Groß-Umstadt/ Hofheim - Ein 23-Jähriger greift in Frankfurt eine Rollstuhlfahrerin an, ein Spaziergänger findet einen Wagen an einem Abhang in Dietzenbacher Naturschutzgebiet und  in Hofheim werden Automaten-Aufbrecher festgenommen. Das war los am Wochenende:

23-Jähriger greift Rollstuhlfahrerin in Frankfurt an

Frankfurt - Ein 23 Jahre alter betrunkener Mann hat in Frankfurt eine Rollstuhlfahrerin angegriffen und ihr die Nase gebrochen. Die 45-Jährige wartete am Sonntag in einem Wohnhochhaus im Norden der Stadt auf den Aufzug, als sie von hinten attackiert wurde, wie die Polizei mitteilte. Zwar eilte ein 22 Jahre alter Mann der Rollstuhlfahrerin zur Hilfe, doch erst eine herbeigerufene Streife konnte den Angreifer bändigen. Er kam zur Ausnüchterung in eine Zelle. Wieso er die Frau angriff, war zunächst unklar.

Spaziergänger entdeckt Auto am Abhang

Dietzenbach - Etwas großes Blaues entdeckte ein Spaziergänger am Sonntag im Naturschutzgebiet am Wollwiesenteich. Beim Näherkommen entpuppte sich der Gegenstand als Mitsubishi Colt, der am Abhang zum See hing und nur noch von einigen Büschen vom Abrutschen abgehalten wurde. Offensichtlich hatte irgendjemand mit dem Wagen herumrangiert und hatte die Karosse, an der OF-Kennzeichen mit den Buchstaben AZ angebracht sind, in diese missliche Lage gebracht. Die Polizei sucht nun den entsprechenden Fahrer und fragt, ob jemand etwas von dem Vorfall mitbekommen hat; das Ganze müsste sich zwischen Samstagabend und dem frühen Sonntagmorgen abgespielt haben. Hinweise bitte an die Wache in Dietzenbach (06074 837-0).

Autofahrer mit über 2,7 Promille unterwegs

Hofheim - Einer aufmerksamen Frau fiel am späten Sonntagabend in Hofheim ein offenbar stark alkoholisierter Mann auf, als dieser mit seinem Peugeot an eine Tankstelle am Schmelzweg fuhr. Umgehend informierte sie die Polizei, die Beamten konnten die Person antreffen, als sie gerade wieder zu ihrem Auto torkelte. Der 48-jährige Mann aus Kriftel gab zu, Alkohol konsumiert zu haben und erklärte sich mit einem freiwilligen Atemalkoholtest einverstanden. Dieser ergab einen Wert von über 2,7 Promille, woraufhin eine Blutentnahme bei dem Autofahrer angeordnet wurde. Darüber hinaus wurden sein Führerschein sowie seine Fahrzeugschlüssel sichergestellt, auf den Mann kommt nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr zu. Am frühen Montagmorgen wurde der Mann wieder auf freien Fuß gesetzt.

Dreiste Automaten-Aufbrecher festgenommen

Hofheim - Erst haben sie erfolglos versucht, einen Parkscheinautomaten am Landratsamt zu knacken, dann zwei Spielzeugautomaten im Hofheimer Chinon-Center. Am Ende wurden die zwei dreisten Langfinger festgenommen. Ein 19 Jahre alter Hofheimer und sein 16-jähriger Freund aus Wiesbaden hatten sich am Sonntagnachmittag zunächst an einem Parkscheinautomaten zu schaffen gemacht. Dieser stand in der Straße Am Kreishaus, nahe einem Besucherparkplatz des Landratsamts. Noch bevor sie den Automaten öffnen konnten, wurden sie durch den Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes bemerkt. Sie ergriffen die Flucht und hinterließen einen Sachschaden in Höhe von 500,- Euro. Der Misserfolg schreckte die Täter jedoch nicht von weiteren Taten ab. Etwa eine Stunde später begaben sich die jungen Männer in das Hofheimer Chinon-Center und starteten den nächsten Versuch. Sie trugen zwei Spielzeugautomaten in einen Wickelraum bei den Toiletten und versuchten, an das darin enthaltene Kleingeld zu gelangen. Doch auch dieses Unterfangen blieb nicht unbemerkt, ein Haustechniker beobachtete die beiden und beendete den erfolglosen Beutezug, indem er die Tür von außen versperrte und die Polizei rief. Es folgte die Festnahme der Männer, welche zweifelsfrei als die Täter vom Landratsamt identifiziert werden konnten.

Unfall: Motorradfahrer stößt frontal mit Auto zusammen

Groß-Umstadt - Am Freitagabend ereignete sich auf der K 105 zwischen Klein-Umstadt und Radheim ein Verkehrsunfall zwischen einem Motorradfahrer und einem PKW, bei dem der Motorradfahrer schwerste Verletzungen erlitt.

Nach bisherigen Ermittlungen geriet ein 44 jährige Motorradfahrer aus Seligenstadt in einer Rechtskurve, vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit dem PKW eines 41 jährigen Fahrers aus Schaafheim zusammen. Der Kradfahrer erlitt schwerste Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Frankfurt am Main geflogen. Sowohl der PKW Fahrer, als auch die 19 jährige Beifahrerin erlitten Verletzungen und kamen in umliegende Krankenhäuser. Der Sachschaden wird auf ca. 9300 EUR beziffert. Beide Fzg. sind Totalschaden. Da der Unfallhergang nicht genau bekannt war, wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Während der Unfallaufnahme kam es zu kleineren Verkehrsbehinderungen.

red/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare