Das war los am Wochenende

Radfahrer bei Unfall getötet+++Razzia in Restaurants+++Messerstecherei

Region Rhein-Main - Eine Messerstecherei im Bahnhofsviertel, ein tödlich verletzter Fahrradfahrer und eine schwer verletzte Schwangere nach Unfällen. Leider viele unschönen Nachrichten vom Wochenende.

68-Jähriger im Frankfurter Bahnhofsviertel mit Messer schwer verletzt

Frankfurt - Bei einem Streit im Frankfurter Bahnhofsviertel ist ein Mann niedergestochen und schwer verletzt worden. Der 68-Jährige wurde am Samstagabend von einem 51 Jahre alten Mann bei der Auseinandersetzung in einem Wettbüro mit einem Taschenmesser attackiert. Der Angreifer stach dem Älteren mit der Klinge in den Oberkörper. Das Opfer konnte sich noch auf die Straße retten, brach aber auf den Bürgersteig zusammen. Der Messerstecher warte dagegen im Wettbüro in aller Ruhe auf die Polizei und ließ sich widerstandslos festnehmen. Der Hintergrund des Streits sei unklar, berichtete die Polizei am Sonntag.

Verkehrsunfall mit tödlich verletztem Fahrradfahrer

Bad Homburg - Ein 35-jährige Fahrer eines Damenfahrrades fuhr  laut Polizei den stark abschüssigen geteerten Wirtschaftsweg "Cratzenbacher Weg" talwärts in Richtung L 3025. Vermutlich infolge überhöhter Geschwindigkeit in Verbindung mit Alkoholkonsum verlor der Radfahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte.

Dabei zog er sich tödliche Kopfverletzungen zu und verstarb trotz intensiver Reanimationsmaßnahmen durch die Rettungssanitäter und den Notarzt des Rettungshubschraubers an der Unfallstelle. Die Freiwillige Feuerwehr Rod an der Weil unterstützte die Rettungsmaßnahmen.

Unmittelbare Augenzeugen des Unfalls konnten bislang nicht ermittelt werden. Die Polizei Usingen bittet Personen, die den Radfahrer gegen 14.40 Uhr auf dem Cratzenbacher Weg aus Richtung Cratzenbach kommend gesehen haben oder sachdienliche Hinweise geben können, sich bei der Polizei Usingen, Tel. 06081/9208-0

Sechs Festnahmen bei Großrazzia in Frankfurter Restaurants

Frankfurt - Zollfahnder haben in einer groß angelegten Razzia Restaurants in Frankfurt nach Schwarzarbeitern durchsucht. Dabei wurden sechs Verdächtige festgenommen, wie das Hauptzollamt am Freitag mitteilte. Kontrolliert wurden insgesamt 110 Mitarbeiter in 23 Gaststätten. Dabei entdeckten die Ermittler unter anderem 19 Fälle, in denen der gesetzlich vorgeschriebene Mindestlohn mutmaßlich nicht gezahlt wurde. Elfmal sollen Mitarbeiter ohne Arbeitsgenehmigung beschäftigt worden sein.

Jürgen Rogg bleibt Bürgermeister in Dietzenbach

Dietzenbach -  In Dietzenbach im Landkreis Offenbach bleibt Jürgen Rogg Bürgermeister. Der parteilose Rathauschef gewann die Direktwahl am Sonntag souverän mit 65,1 Prozent. Sein Herausforderer Dietmar Kolmer von der CDU erhielt nur 34,9 Prozent, wie das Wahlamt berichtete. Der 64-jährige Kolmer war in Dietzenbach Erster Stadtrat. Der 53-jährige Rogg kann somit seiner zweiten Amtszeit entgegenblicken. Wahlberechtigt waren rund 21 500 Einwohner.

Die 45 Sitze in der Stadtverordnetenversammlung verteilen sich auf CDU (14), SPD (10), Wir-Bürger für Dietzenbach/WIR-BfD (8), Dietzenbacher Liste DL (4), Linke (3), Grüne (2), FDP (2) sowie Freie Wähler - Unabhängig Demokratisch Sozial/FW-UDS (2).

Schwangere Fußgängerin bei Autounfall schwer verletzt

Frankfurt - Eine schwangere Frau ist in Frankfurt von einem Auto angefahren, durch die Luft geschleudert und schwer verletzt worden. Die 42-Jährige war nach Angaben der Polizei am Samstagabend mit ihrem Mann und der zweijährigen Tochter unterwegs. An einer roten Ampel begann das Dreirad mit der darauf sitzenden Tochter auf die Straße zu rollen. Als die Frau es aufhalten wollte, stolperte sie und geriet auf die Straße. Das Auto einer 28-jährigen Frau erfasste sie und verletzte sie schwer, wie die Beamten am Sonntag berichteten. Die Schwangere musste ins Krankenhaus gebracht werden und wurde stationär aufgenommen. Über ihren Zustand machte die Polizei keine weiteren Angaben.   Der 35-jährige Fahrer eines Damenfahrrades fuhr laut Polizei auf dem Cratzenbacher Weg" talwärts in Richtung L 3025. Vermutlich infolge überhöhter Geschwindigkeit in Verbindung mit Alkoholkonsum verlor der Radfahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte.

dpa/red

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare