Das war los am Wochenende!

Motorradfahrer schwer verletzt - Schlange gerettet 

+

Frankfurt/ Oberursel/ Heusenstamm/ Flörsheim - Bei einem Brand in Heusenstamm ist der Bewohner schwer verletzt und eine Schlange gerettet worden, ein 19-jähriger Motorradfahrer wurde lebensgefährlich verletzt und in Frankfurt hat ein Betrunkener Polizisten mit einem Messer angegriffen - das war los am Wochenende!

Schwerverletzter bei Balkonbrand - Schlange gerettet

 

Heusenstamm - Bei einem Brand im Mauerwerk eines Balkons im 8.Obergeschoss eines Hauses in der Lerchenstraße, ist am Samstag ein Mann schwer verletzt worden. Die Flammen fraßen sich in das Wohnzimmer, ein Bewohner wurde mit einer schweren Rauchvergiftung per Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen. Die Feuerwehr schätzt den Sachschaden auf ca. 50.000 Euro. Die Feuerwehr rettet den Bewohner aus dem achten Stock eines Wohnhochhauses. Das Feuer hatte bereits große Teile des Mobilars auf dem Balkon sowie die Wandverkleidung vernichtet, durch zersprungene Fenster zog Rauch in Wohnung und Treppenhaus. Ein Hund und eine Schlange wurden ebenfalls von der Feuerwehr gerettet. Insgesamt waren 60 Feuerwehrkräfte sowie rund 15 Kräfte des Rettungsdiensts vor Ort. Auch Bürgermeister Peter Jakoby machte sich ein Bild von der Lage. Der verletzte Bewohner wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik gebracht.

Betrunkener verletzt zwei Personen mit Messer

Frankfurt - Nachdem in der Nacht von Freitag auf Samstag gegen Mitternacht ein alkoholisierter 31-Jähriger auf Grund seines aggressiven Verhaltens aus einem Bistro in der Dillenburger Straße verwiesen wurde, kehrte dieser nur Minuten später mit zwei Küchenmessern bewaffnet nach dort zurück. Der dringend tatverdächtige Mann wurde daraufhin erneut der Räumlichkeiten verwiesen, wobei sich ein 56 Jahre alter Mann bei einem Gerangel leicht an einem der Messer verletzte. Auf der Straße vor dem Lokal geriet der alkoholisierte Tatverdächtige dann mit einem ihm bekannten 35-jährigen Mann in Streit, den er letztlich mit einem Stich in den linken Oberschenkel verletzte. Anschließend floh er mit einem Fahrrad vom Tatort.

Der 56-Jährige bedurfte keiner weiteren Behandlung und auch der 35-Jährige konnte das Krankenhaus nach kurzer ambulanter Behandlung bereits wieder verlassen.

Der dringend Tatverdächtige konnte kurze Zeit nach der gefährlichen Körperverletzung festgenommen werden. Eine Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 1,72 Promille, so dass es sich auch wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten muss.

19-Jähriger Motorradfahrer schwer verletzt

Oberursel - Bei einem schweren Motorradunfall sind am Freitag zwei Motorradfahrer schwer verletzt worden. Offenbar war es auf der L 3004 aus Richtung Schmitten kommend in Fahrtrichtung Oberursel kurz vor den Rüttelstreifen zu einem Auffahrunfall gekommen. Ein 19-jaehriger erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass er mit dem Rettungshubschrauber in eine Frankfurter Klinik geflogen werden musste. Es besteht akute Lebensgefahr. Bereits als das eingebogene Motorrad die L 3004 befuhr näherte sich das andere Motorrad mit erhöhter Geschwindigkeit und fuhr auf das vor ihm fahrende Motorrad auf. Es kam zwischen den Motorrädern zum Zusammenstoß.

Einbruch in Juweliergeschäft 

Flörsheim - Am Montagmorgen, gegen 03:05 Uhr, sind Einbrecher in ein Juweliergeschäft in den Flörsheimer Kolonnaden eingedrungen und haben Schmuck in noch unbekannter Höhe entwendet. Die Täter hatten zunächst eine Eingangstür des Einkaufszentrums in der Wickerer Straße aufgehebelt. Anschließend schlugen sie die Glastür des Juweliers ein und schnitten ein Loch in das dahinter liegende Rolltor aus Metall. In dem Geschäft zerstörten sie dann mehrere Vitrinen und entwendeten Uhren und Schmuck. Der genaue Wert der Beute ist bislang noch nicht bekannt, wird aber in die zehntausende gehen. Der durch die Täter angerichtete Sachschaden beträgt mehrere tausend Euro. Trotz des Eintreffens der Polizei binnen Minuten nach der Alarmmeldung gelang es den Dieben, unerkannt zu entkommen.

red/dpa

Kommentare