Das war los am Wochenende:

Lamborghini geschrottet und Elefantenkuh gestorben

+

Sulzbach/ Seligenstadt/ Frankfurt/ Kronberg - Schwerverletzte nach Unfall in Sulzbach, Lamborghini bei Frankfurt geschrottet, Elefantenkuh im Opel Zoo gestorben - das und mehr geschah am Wochenende.

Zwei Schwerverletzte nach Karambolage mit drei Autos

Sulzbach - Bei einem Verkehrsunfall in Sulzbach im Main- Taunus-Kreis sind am Samstagabend zwei Menschen schwer verletzt worden. Eine 23-jährige Rüsselsheimerin fuhr nach Polizeiangaben vom Sonntag an einer Autobahnauffahrt mit voller Geschwindigkeit auf ein Auto auf, das wegen des Verkehrs gebremst hatte. Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass dieser Wagen gegen einen weiteren geschoben wurde. Der Fahrer des mittleren Autos und seine Beifahrerin wurden mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Unbekannte werfen von Brücke aus Mehlsäckchen auf Autos

Seligenstadt/Offenbach - Unbekannte haben in Seligenstadt von einer Brücke aus Autos mit Mehlbomben beworfen. Dabei trafen sie die Windschutzscheibe eines Wagens. Dessen 48 Jahre alte Fahrerin schaltete geistesgegenwärtig den Scheibenwischer an und entging so um Haaresbreite einem Unfall, wie die Polizei in Offenbach am Freitag mitteilte. Die Behörden leitete nach dem Zwischenfall am Mittwoch Ermittlungen wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ein. Zunächst fehlte von den Mehlwerfern jede Spur.

 

Unfall mit Polizeiauto während Einsatz

 Frankfurt - Zwei Frankfurter Polizisten sind am Freitag auf dem Weg zu einem Einsatz mit ihrem Dienstwagen verunglückt. Sie waren nach Angaben der Behörde mit Blaulicht, aber bei Rot in eine Kreuzung hineingefahren und dort mit einem anderen Auto zusammengestoßen. Dessen 34 Jahre alte Fahrerin, der 26 Jahre alte Fahrer des Polizeiautos sowie sein Beifahrer erlitten bei dem Unfall Prellungen. Angaben zur Schadenshöhe machte die Polizei nicht.

Lamborghini geschrottet

Frankfurt - Am Sonntag  verlor der Fahrer eines Lamborghini in der Verbindung von der BAB 3 aus Richtung Würzburg zur BAB 5 in Richtung Kassel die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte in die Schutzplanke.

Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn schleuderte der 43 Jahre alte Frankfurter im Kurvenbereich der Verbindungsfahrbahn zunächst gegen die Betongleitwand auf der linken Seite und schließlich in die Schutzplanke rechts.

Dabei flogen Trümmerteile auf die Hauptfahrbahn, die zu Reinigungszwecken kurzzeitig gesperrt werden musste. Auch der Rettungshubschrauber landete kurz, wurde jedoch nicht benötigt.

Der Fahrer wurde leicht verletzt und vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. An dem Sportwagen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 100.000 Euro.

Elefantenkuh Wankie im Opel-Zoo gestorben

Kronberg - 30 Jahre lang hat die Elefantenkuh Wankie im Kronberger Opel-Zoo gelebt - nun hat sie auch die Feuerwehr nicht mehr vor dem Tod bewahren können. Am Samstag hatten die Pfleger das große Tier morgens so in seiner Box liegend gefunden, "wie sich eine Elefantenkuh zum Sterben hinlegt", sagte eine Sprecherin des Tierparks am Sonntag. Gemeinsam mit der Kronberger Feuerwehr versuchten die Pfleger, Wankie wieder aufzurichten - vergeblich. Am Sonntag schlief das Tier laut der Sprecherin ruhig ein. Die Elefantenkuh werde nun von den Mitarbeitern zweier Universitätsinstitute obduziert, um die Todesursache herauszufinden. Anschließend solle das Skelett für ein Museum genutzt werden.

red/ dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare