Das war los am Wochenende

Handgranate im Garten - Prügel in Bad Homburg

+

Darmstadt/ Bad Homburg/ Dietzenbach - Eine Handgranate bei Gartenarbeiten wurde in Darmstadt entdeckt, ein Bauarbeiter stürzt aus neun Metern vom Gerüst in Dietzenbach und ein 25-Jähriger wird auf offener Straße in Bad Homburg zusammengeschlagen: Das geschah am Wochenende.

Handgranate bei Gartenarbeiten entdeckt

Darmstadt - Bewohner eines Hauses in Südhessen haben am Samstag bei Gartenarbeiten eine Handgranate gefunden. Sie stammt nach Angaben der Polizei aus dem Zweiten Weltkrieg. Die Granate aus US-amerikanischen Beständen wurde noch am Samstagnachmittag nahe des Fundorts in Groß-Rohrheim gesprengt.

Das gefährliche Überbleibsel steckte in einem Haufen angelieferter Erde, die die Hausbewohner im Garten verteilen wollten. Beim Anblick des verrosteten Gegenstands hätten die Finder sofort auf eine Handgranate getippt, teilte die Polizei mit. Der Kampfmittelräumdienst bestätigte den Verdacht.

Für die kontrollierte Sprengung wurde die Bundesstraße 44 zwischen Groß-Rohrheim und Biblis für kurze Zeit gesperrt. Bei dem Lieferanten der Erde wurde anschließend noch nach weiteren gefährlichen Überresten aus dem Zweiten Weltkrieg gesucht. Dabei sei aber nichts entdeckt worden, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag in Darmstadt.

Sturz aus neun Metern Höhe: Bauarbeiter schwer verletzt

Dietzenbach - Aus neun Metern Höhe ist ein Bauarbeiter in Dietzenbach von einem Gerüst gestürzt. Der 40-Jährige wurden bei dem Unfall am Samstag schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. Ein Kollege fand den Mann. Wie es zu dem Absturz kam, war zunächst unklar. Das soll nun das Amt für Arbeitsschutz herausfinden.

Auf offener Straße zusammengeschlagen

Bad Homburg - Ein 25-jähriger  wurde auf der Louisenstraße in Bad Homburg am Samstag von  drei männlichen unbekannten Tätern zu Boden gerissen. Anschließend wurde dieser von einem der drei Personen am Boden ins Gesicht geschlagen. Danach entfernte sich die Personengruppe in Richtung Ritter-von-Marx-Brücke.

Bei den Personen konnte der zugeschlagene Täter wie folgt beschrieben werden: Ca. 30 Jahre alt, kurze Haare, 180 - 190 cm groß mit kräftiger Gestalt, dunkelgrüne Outdoor-Jacke, augenscheinlich deutscher. Ein weiterer Täter trug einen roten Pullover und hatte kurze blonde Haare. Anzumerken ist, dass die Tätergruppe von einer ca. 17-19 jährigen, schlanken, weiblichen Person, mit blonden, schulterlangen Haaren begleitet wurde, welche u.a. mit einer roten Jacke bekleidet gewesen ist.

Weitere Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei Bad Homburg, Tel.: 06172/120-0 entgegen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare