Das war los am Wochenende

Baum auf Autofahrerin gestürzt +++ Explosion am Langener Waldsee +++ Radfahrerin stürzt in den Main und stirbt 

+

Frankfurt/ Babenhausen/ Langen - Ein Baum ist auf eine Autofahrerin in Babenhausen gestürzt, eine Radfahrerin stürzt in den Main und stirbt und Anrufer meldeten eine Explosion am Langener Waldsee: Das war los am Wochenende! 

Autofahrerin durch umstürzenden Baum leicht verletzt

Babenhausen/Darmstadt - Das angekündigte Sturmtief hat sich am Samstagmittag in Teilen von Hessen bemerkbar gemacht. In Südhessen stürzte bei Babenhausen ein Baum auf eine Landstraße und traf dabei die Motorhaube eines Autos, wie ein Polizeisprecher in Darmstadt berichtete. Die Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. In den umgestürzten Baum sei auf der Gegenfahrbahn ein weiteres Auto hineingefahren, verletzt wurde dabei aber niemand. Generell nehme der Sturm in Südhessen an Fahrt auf. "Wir bekommen Meldungen von herunterfallenden Schildern oder Markisen und Sonnenschirmen, die sich selbstständig machen", sagte der Sprecher.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnte am Samstag in Hessen vor teils schweren Sturmböen, die vor allem in Nordhessen orkanartig ausfallen können.

Explosion am Langener Waldsee

Langen - Laut Medienberichten haben besorgte Anrufer haben der Polizei eine „starke Detonation“ am Langener Waldsee gemeldet. Die Polizei sucht das Gebiet sogar mit einem Hubschrauber ab.

Von einer „starken Detonation“ und aufgestiegenem Qualm im Bereich des Waldsees berichteten am Freitagabend gegen 21.40 Uhr gleich mehrere Anrufer Polizei und Feuerwehr. Die Feuerwehr rückte mit einem halben Dutzend Fahrzeugen aus; der gesamte Bereich rund um die Kiesgrube wurde abgesucht, auch der Polizeihubschrauber samt Wärmebildkamera war im Einsatz. Allem Aufwand zum Trotz fanden sich weder ein Explosionsort noch sonstige Spuren. Hinweise an die Langener Wache, 90300.

Radfahrerin stirbt im Main

Eine Radfahrerin ist am Sonntag, 26. Juli, gegen 1.05 Uhr in den Main gestürzt und im weiteren Verlauf des Tages an ihren schweren Verletzungen gestorben. Die Frau war auf dem Tiefkai des Deutschherrnufers unterwegs. Das Unglück passierte dann in der Nähe der Ignatz-Bubis-Brücke. Zeugen hatten dort eine Fahrradklingel und kurze Zeit später einen Aufschlag im Wasser gehört. Bei der Absuche konnten die Zeugen die Fahrradfahrerin in den Fluten des Maines erkennen, wo diese an der Kaimaier entlangtrieb. Die 62-Jährige konnte noch von Rettungskräften reanimiert und in ein Krankenhaus gebracht werden.

Tipi postet Bild von Salafisten-Prediger: Facebook gesperrt

Region Rhein-Main - Der CDU-Integrationsexperte Ismail Tipi empört sich über die Sperrung seiner Facebook-Seite, nachdem er ein Bild des umstrittenen Salafisten-Predigers Pierre Vogel gepostet hat. Vogel habe auf dem Foto einen Kapuzenpulli mit einem Symbol der Terrormiliz Islamischer Staat an, erklärte der hessische Landtagsabgeordnete am Sonntag in Wiesbaden. "Ich wollte mit dem Foto das wahre Gesicht von Vogel zeigen und so vor den Gefahren des IS warnen." Das Bild mache deutlich, dass der konvertierte Ex-Boxer mit dem Islamischen Staat sympathisiere.

Facebook habe seine Seite mit dem Hinweis gesperrt, dass das Foto den Richtlinien des Unternehmens widerspreche. Die Sperrung gelte für sieben Tage. Er habe sich schriftlich und mündlich über den Vorgang beschwert, sagte der CDU-Politiker. Eine Antwort darauf habe er aber noch nicht bekommen. "Damit verhindert das Netzwerk klar die politische Aufklärungsarbeit eines frei gewählten Abgeordneten", kritisierte Tipi. Facebook äußerte sich auf Anfrage zunächst nicht zu dem Vorgang.

Das Foto von Vogel mit dem IS-Symbol habe er von dessen Facebook-Seite, erklärte der integrationspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfaktion. Mittlerweile sei es dort aber wieder verschwunden.

SPD-Geschäftsstelle: Scheiben eingeworfen und Fassade beschmiert

Frankfurt - Unbekannte haben in der Nacht zum Donnerstag in der Fischerfeldstraße in Frankfurt das Gebäude der SPD-Geschäftsstelle beschädigt, teilte die Polizei am Samstag mit. Eine Zeugin entdeckte den Schaden und informierte die Polizei. Die Täter haben mit Pflastersteinen drei Fenster eingeworfen, die Scheiben und die Hausfassade mehrfach mit dem Wort "Oxi" besprüht und mit Farbe gefüllte Gläser gegen die Hauswand geworfen. Durch die umherspritzende Farbe wurden auch noch zwei am Straßenrand geparkte Autos beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf 4000 Euro geschätzt.

Nach den Tätern wird gefahndet.

red/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare