Weltmeisterin rockt ohne Gitarre

+
Aline Westphal spielt auf einer unsichtbaren Gitarre. Im Luftgitarrespielen ist sie Weltmeisterin.

Offenbach – Aline Westphal ist nichts peinlich. Sie riskierte blaue Flecken und kaputte Schuhe für ihre wilde Show in der Offenbacher Fußgängerzone. Ihre Gitarrensounds kamen aus dem CD-Player. Denn sie spielt Luftgitarre. Von Angelika Pöppel

AlineWestphal

Sie schüttelt ihre roten Haare, schmeißt die unsichtbare Gitarre in die Luft, fängt sie wieder auf, und zerschmettert sie am Ende auf dem Bürgersteig. AlineWestphal, Weltmeisterin im Luftgitarrespielen, hat in Offenbach alles gegeben. „Es darf einem nichts peinlich sein“, sagt sie. Sie sei es gewohnt, belächelt zu werden.

Dabei kann sie Gitarre spielen. Aber sie verzichtet auf das Instrument. „Ich gehe einen Schritt weiter“, sagt die 27-Jährige aus Hannover. Damit es echt aussieht, bewegt Westphal ihre Finger passend zu den Gitarrentönen aus den Lautsprechern. „Luftgitarrespielen ist wie Playbacksingen“, erklärt die Weltmeisterin. Und das ist schwieriger als es aussieht. Für eine perfekte Show muss sie bekannte Bewegungen von Legenden wie Jimi Hendrix oder Eddie van Halen beherrschen. Doch „am wichtigsten ist es, die Rockmusik zu lieben“, sagt sie. Dann könne man auch Geld mit der Luftnummer dazu verdienen. Oder die Weltmeisterschaft in Finnland gewinnen. Westphal, hat es geschafft und die Krone zum ersten Mal nach Deutschland geholt. Gegen 17 Teilnehmer setzte sie sich in Finnland durch. Als „Devil‘s Niece“, der Nichte des Teufels, fegte sie 60 Sekunden lang über die Bühne.

„Früher hätte ich dafür Alkohol trinken müssen“, sagt Westphal. Doch heute hat sie ihre Hemmungen komplett überwunden. Fast ekstatisch schwingt sie die unsichtbare Gitarre durch die Luft und bewegt die Lippen zur Musik. Bis das Band zu Ende ist.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare