Wein trinken für Mallorca

Günter Müller (von links), Reiner Knobloch, Dr. Renate Engfer, Stephan Campe und Dagmar Bojahra halten stolz den Stiftungswein in der Hand, den sie mit einem eigenen Etikett (kleines Bild) gekennzeichnet haben.

Offenbach – Um die Mallorca-Reisen der Offenbacher Psychiatrie-Stiftung zu finanzieren, haben Patienten ein neues Projekt gestartet: Sie verkaufen Stiftungswein. Von Norman Körtge

Stephan Campe ist ein Hüne von einem Mann. Knapp zwei Meter groß, breite Schultern, kräftige Hände. Aber er hat Tränen in den Augen und eine Gänsehaut, wenn er an die Erlebnisse der durch die Offenbacher Psychiatrie-Stiftung finanzierten Mallorca-Reise denkt. Für den unter Panik-Attacken leidenden Campe – der sich die Reise alleine nie zugetraut hätte, geschweige denn hätte leisten können – war der betreute Urlaub mit Dr. Renate Engfer, Leiterin der Psychiatrie-Tagesklinik am Klinikum Offenbach, wie eine Intensiv-Therapie. „Jetzt habe ich Mut und Lust, weiter zu leben. Das ist ein tolles Gefühl“, sagt er. Für Dr. Engfer ist Campe wieder ein Beweis dafür, wie wichtig dieses Angebot der Psychiatrie-Stiftung ist.

Mehr zur den Mallorca-Reisen lesen Sie hier.

Das Weinetikett.

Doch die Reisen wollen finanziert werden. „Als wir abends gemütlich zusammen gesessen und überlegt haben, was wir tun können, kamen wir auf die Idee mit dem Stiftungswein“, berichtet Dr. Engfer. Von da an ging es Schlag auf Schlag. Barbara Mingels entwarf ein Etikett, das die Insel Mallorca und den inseltypischen Gecko zeigt. Günter Müller, ehemals Inhaber einer Weinhandlung, ließ Beziehungen spielen. So überließ das Pfälzer Weingut Anselmann – Winzer des Jahres 2010 – der Stiftung zu einem Freundschaftspreis hunderte Flaschen Wein: Aufgeteilt in einen Sauvignon Blanc und einen Weißburgunder. „Das sind super Weine zu einem super Preis“, sagt Müller und gibt das Motto aus: „Wein trinken und etwas Gutes tun.“ Der Weißburgunder kostet 5,95 Euro, der Sauvignon Blanc 7,95 Euro.

In Rodgau gibt es den Wein bei der Firma FAG-Leihes, Zeppelinstraße 1. In Dietzenbach gibt es den Stiftungswein im Café Pinguin, Werner-Hilpert-Straße 18, und bei Getränke Herbert, Emil-von-Behring-Straße 14. In Offenbach gibt es den Wein im Markthaus am Wilhelmsplatz und in der Pizzeria „Fantasia Due“, Arndstraße 26. Einen Bring-Service bietet Günter Müller an. Er ist unter S (0176) 84022429 erreichbar. Infos zur Stiftung: www.psychiatrie-stiftung-offenbach.de.

Kommentare