Guiseppe B. zu Haftstrafe verurteilt

Waffen verkauft: Korrupter Beamter geht in Berufung

+

Offenbach – Ein Skandal: Giuseppe B., war bis zu seiner Suspendierung Außendienstmitarbeiter im Offenbacher Ordnungsamt   und verkaufte scharfe Schusswaffen, die von Bürgern freiwillig abgegeben wurden an den Gastronomen Hikmet V. Jetzt beginnt der Berufungsprozess. Von Dirk Beutel

Beide wurden vom Offenbacher Schöffengericht zu einer Haftstrafe  von zwei Jahren und sechs Monaten, ohne Bewährung verurteilt. Jetzt beginnt für die Angeklagten am Dienstag der Berufungsprozess vor dem Darmstädter Landgericht. Giuseppe B., war einer von zwei Mitarbeitern des städtischen Ordnungsamtes in Offenbach die freiwillig abgegebene oder eingezogene Waffen abholten und sie in der städtischen Waffenkammer  lagerten, bis sie in Wiesbaden schließlich vernichtet werden. B. soll zwischen 2007 und 2011 aus der Asservatenkammer vier Schusswaffen entwendet, darunter eine neun-Millimeter Luger, ein Double Action-Revolver Kaliber 38 und eine Selbstladepistole Ceska, und mitsamt Munition an den Offenbacher Gastronom Hikmet V. verkauft haben. Wegen des Verdachts der Bestechlichkeit und des Verstoßes gegen das Waffengesetz durchsuchte Polizei und Staatsanwaltschaft sowohl den Arbeitsplatz des Beamten im Rathaus als auch dessen Wohnung. Dort fanden die Ermittler zwei weitere geladene Schusswaffen. Bei der Verhandlung entstand zunehmend der Eindruck, dass die Stadt Offenbach mit ihrer Asservatenkammer zu lasch umgehe. Tatsächlich räumte das Ordnungsamt damals Lücken im System aufgrund von Personalmangel ein. Weil sein Kollege krank war, hatte Giuseppe B. alleine Zutritt zu der Kammer. Dem habe man entgegengewirkt, versichert Ordnungsamtschef Peter Weigand: „Das komplette Verfahren der Waffenabgabe wurde verändert. Über doppelte Aktenführung stellen jetzt unterschiedliche Personen aus unterschiedlichen Bereichen die Waffen sicher. Zudem wurde die Asservatenkammer mit zusätzlicher technischer Sicherheitsüberwachung ausgestattet.“ Dass ein Mitarbeiter alleine Waffen abholt und sicherstelle sei somit nicht mehr möglich. Der Berufungsprozess wird ab Dienstag, 10. Juni, vor der achten kleinen Strafkammer des Darmstädter Landgerichts verhandelt.

Mehr zum Thema

Kommentare