50.000 Euro Schaden

Wäschetrockner brennt im Frankfurter Gallusviertel  

Frankfurt - Ein brennender Wäschetrockner sorgte für den Einsatz der Feuerwehr Frankfurt am Montagvormittag im Frankfurter Gallusviertel. Nachbarn von Gegenüber konnten gegen elf Uhr den Rauch aus einem Fenster einer Wohnung in der Europa-Allee erkennen und alarmierten daraufhin die Feuerwehr.

Diese musste sich gewaltsam Zugang zur Wohnung im vierten Obergeschoss des siebengeschossigen Wohn- und Geschäftshauses verschaffen.

Die Einsatzkräfte konnten unter Atemschutz  den brennenden Wäschetrockner mit einem Rohr ablöschen und ins Freie bringen. Der in der Wohnung befindliche Brandrauch wurde mit einem Lüfter ins Freie gedrückt. Zum Zeitpunkt des Brandes war niemand in der Wohnung.

Feuerwehr und Polizei schätzen den entstandenen Schaden auf rund 50.000 Euro. Warum der Trockner in Brand geriet, ist bislang unklar. red

Mehr zum Thema

Kommentare