Straße zwei Stunden voll gesperrt

Vier Verletzte: Auto rast auf Limesspange in Gegenverkehr

Hofheim - Ein 26-Jähriger gerät gestern Mittag mit seinem Auto auf der Limesspange in den Gegenverkehr. Er streift erst einen Wagen und rammt schließlich den folgenden frontal. Für die Aufräumarbeiten muss die L3011 anschließend zwei Stunden voll gesperrt werden.  

Lesen Sie dazu außerdem:

Betrunkener Einbrecher baut Unfall mit geklautem Motorrad

Spektakulärer Unfall: Auto überschlägt sich in Frankfurt

Der 26-Jährige aus Schwalbach fuhr um 13 Uhr aus Fahrtrichtung Eschborn kommend nach Kelkheim. Aus bislang ungeklärter Ursache schert sein Wagen plötzlich in den Gegenverkehr aus und streift zunächst das Auto einer 67-jährigen Schwalbacherin. Ein 55-jähriger Mann aus Kronberg, der mit seinem Fahrzeug hinter der Frau fuhr, konnte nicht mehr ausweichen und prallte frontal mit dem Geisterfahrer zusammen. 

Der 26-Jährige Unfallfahrer und der Kronberger wurden leicht verletzt. Die 22-jährige Beifahrerin des Verursachers und die Schwalbacherin kamen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Der Gesamtschaden beträgt 26.000 Euro. Die Fahrbahn war für zirka zwei Stunden in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt. red/skk

Archivbilder

Fotos: Schwerer Unfall mit drei Lkw auf der A5 bei Friedrichsdorf

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare