Rätselhafter Fall in Frankfurt

Versuchter Mord? Opfer und Täterin nun verheiratet

+

Frankfurt -  Einer 34-Jährigen und ihrem 44-jährigen Ex-Freund wird versuchter Mord am früheren Partner der Frau vorgeworfen. Doch das Opfer ist inzwischen mit der 34-Jährigen - die ihn laut Anklage umbringen wollte - verheiratet.

Ein rätselhafter Fall um Liebe und versuchten Mord beschäftigt seit Mittwoch das Landgericht Frankfurt. Alle drei Beteiligten verweigern bisher die Aussage.

Laut Staatsanwaltschaft sollen die Angeklagten den damaligen Lebensgefährten der Frau mit einem Elektroschock-Gerät und einer Art Guillotine aus Draht erheblich verletzt haben. Der Mann sollte nach Auffassung der Anklage getötet werden, weil er der neuen Liebe im Weg stand. Er überlebte schwer verletzt.

Das Oberlandesgericht sah in der Attacke zunächst lediglich eine gefährliche Körperverletzung und entließ die Angeklagten aus der Haft. Die Schwurgerichtskammer des Landgerichts blieb jedoch bei ihrer Einschätzung, nach der auch versuchter Mord in Betracht komme. Es sind drei weitere Verhandlungstage vorgesehen.

dpa

Kommentare