Eine Spur bleibt aber weiter gesperrt

Der Verkehr auf der A3 rollt wieder

+

Offenbach/Obertshausen - Auf der Autobahn 3 rollt mehr als 24 Stunden nach einem tödlichen Unfall nahe Obertshausen der Verkehr wieder. Am Dienstagmittag wurden drei der vier Spuren in Richtung Würzburg freigegeben.

Lesen Sie außerem:

Eine Tote, vier Verletzte bei Unfall auf der A3

Zuvor hatten Bauarbeiter Teile der Fahrbahn ausgebaggert, um auslaufenes Diesel  und Öl  zu beseitigen. Zudem wurde nach Angaben der Polizei die beschädigte Böschung befestigt.
In den Unfall am Montagmorgen waren mehrere Fahrzeuge verwickelt. Zwei Sattelzüge, ein Kleinlastwagen, ein Kleinbus und ein Auto fuhren bei dichtem Verkehr  in einer Baustelle  ineinander. Eine 46 Jahre alte Frau starb, vier Menschen wurden verletzt. Vermutlich habe Unachtsamkeit zu dem Unfall geführt, teilte die Polizei mit. Sie vermutet, dass der Fahrer eines Lastwagens ein Bremsmanöver zu spät erkannte.

Die Sattelzüge waren auf die Fahrbahn und hatten sie blockiert. Die Bergungsarbeiten dauerten bis in die Nacht hinein. Die A 3 zwischen dem Offenbacher Kreuz und Obertshausen war in den vergangenen Woche bereits zweimal Richtung Würzburg gesperrt: wegen der Sprengung eines Blindgängers und wegen eines Unfalls. In beiden Fällen ging es um die Spuren Richtung Würzburg. dpa

Bilder von der Unfallstelle

Schwerer Unfall mit einer Toten auf der A3

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare