Alte Gebäude werden saniert

Klinik-Baustellen haben kein Ende

+
Die Fassade des Hauptgebäudes Haus 23 der Frankfurter Universitätsklinik wurde 2009 für rund 14 Millionen Euro saniert. Bereits 1987 musste das Gebäude wegen Aspests saniert werden. Hinter dem Hauptgebäude befindet sich heute die größte Baustelle des gesamten Geländes: Hier entstehen die Gebäude 23 D, E und F. Zwei Ambulanzen der HNO-Abteilung und der Augenklinik, sowie unter anderen die Neurologie und die Neurochirugie, acht OP-Säle und die dazugehörigen Bettenstationen sollen hier Platz finden. Kosten: 207,88 Millionen Euro. 2016 sollen die Stationen umziehen.

Frankfurt  –In diesem Jahr feiert die Frankfurter Universitätsklinik 100-jähriges Jubiläum. Nicht ganz so alt, aber in die Jahre gekommen, sind einige Häuser. Deshalb wird gebaggert, abgerissen und neugebaut. Von Angelika Pöppel

Das Wirtschaftsgebäude wird abgerissen und ein neues Logistikzentrum mit Speisesaal, Küche und Zentralager gebaut. „Die Technik ist nicht mehr zeitgemäß“, sagt Baubeauftragter Hans-Dieter Möller. Die Bauarbeiten sollen 2016 beendet sein.

Rund 4000 Mitarbeiter arbeiten auf 433.000 Quadratmetern. Auf dem Gelände der Frankfurter Universitätsklinik tummeln sich zusätzlich hunderte Bauarbeiter. An jeder Ecke wird gebaut, abgerissen oder saniert. Bis 2016 sollen hier fünf neue Gebäude entstehen. Doch auch danach ist kein Ende der Bauarbeiten in Sicht: „Hier wird es immer etwas zu tun geben“, sagt Baubeauftragter Hans-Dieter Möller.

Den Charme eines Parkhauses versprüht das HNO-Gebäude 8d bisher. Sobald das neue Gebäudezentrum gebaut ist, zieht die Ambulanz um und das in die Jahre gekommene Gebäude aus dem Jahr 1912 soll renoviert werden.

Schließlich wird die Universitätklinik in diesem Jahr 100 Jahre alt. Und einige Gebäude sind im renovierungsbedürftigem Zustand. So auch die Frauenklinik im Haus 15. Sie wurde laut Jahresbericht 1952 wieder aufgebaut – seitdem ist nicht viel passiert. Nach den aktuellen Bauarbeiten soll ein Frauen-Mutter-Kind-Haus in Kombination mit einer Kinderklinik neu entstehen. Alle Bauarbeiten und Pläne hat der EXTRA TIPP zusammengefasst.

Kommentare