Ermittlungen dauern an

A5: Unfall-Fahrer stellt sich der Polizei

+

Mörfelden-Walldorf - Wegen des hohen Fahndungsdrucks hat sich der flüchtige Fahrer gestellt, den die Polizei seit dem tödlichen Unfall auf der A5 am Dienstagmorgen suchte.

Lesen Sie außerdem:

Bürger findet Mercedes nach tödlichem Unfall auf der A5

Bauarbeiter auf A5 getötet: Fahrer auf der Flucht

Der 30-Jährige erschien am Mittwochvormittag zusammen mit einem Rechtsanwalt bei der Polizeiautobahnstation Südhessen in Darmstadt. Die Ermittlungen dauern an.
Der Fahrer soll am Dienstagmorgen gegen 9.30 Uhr auf der A5 einen 24-jährigen Baustellenarbeiter angefahren haben. Anschließend ist der Mann weitergefahren. Das Opfer ist noch an der Tagesbaustelle in der Nähe der Rastanlage Gräfenhausen an seinen Verletzungen gestorben. Bereits gestern wurde von einem aufmerksamen Bürger das mutmaßliche Unfallauto eine Mercedes-C-Klasse auf einem Parkplatz am Rebstockgelände gefunden. red/dpa

Mehr zum Thema

Kommentare