Suizid am Bahnübergang

77-Jährige von S-Bahn erfasst und getötet

+
Heusenstamms Unfallschwerpunkt ist die Kreuzung am Bahnübergang Frankfurter Straße. Der Suizid ereignete sich etwa 500 Meter weiter weg.

Heusenstamm - Selbstmord in Heusenstamm: Eine 77 Jahre alte Frau ist von der S-Bahn erfasst und tödlich verletzt worden. Die Bahnstrecke musste gesperrt werden.

Eine 77-jährige Frau ist heute Morgen gegen 7.30 Uhr in Heusenstamm am Bahnübergang Schillerstraße (Eisenbahnstraße/Ecke Friedrich-Ebert-Straße) von der S-Bahn erfasst worden. Trotz sofort eingeleitetem Rettungsruf, kam jede Hilfe zu spät. Die 77-Jährige starb noch an der Unfallstelle.

Wie uns die Polizei auf Nachfrage bestätigt, zeigte die Lichtzeichenanlage Rot an. Dies sagten Zeugen auch kurz nach dem schrecklichen Vorfall gegenüber den Einsatzkräften aus. Weitere Hintergründe sind bisher nicht bekannt. Der Verkehr auf der Frankfurter Straße war von dem Vorfall am Morgen nur kurz beeinträchtigt. Die Bahnstrecke wurde gesperrt. Die Einsatzkräfte sind aktuell noch vor Ort.

dr

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion