Schmuck in Bad Soden gestohlen

Unbekannte fahren rückwärts in Juwelier-Schaufenster

+

Bad Soden/Wiesbaden - Unbekannte sind in der Nacht zum Mittwoch mit einem Auto rückwärts in das Schaufenster eines Juweliers in Bad Soden  gefahren und haben Schmuck im Wert von 30.000 Euro erbeutet.

Bei einem Blitz-Einbruch in Bad Soden haben die Täter am Mittwochmorgen Uhren und Schmuck im Wert von mehreren zehntausend Euro erbeutet. Gegen 03:30 Uhr wurde eine Anwohnerin durch einen lauten Knall aus dem Schlaf gerissen. Als sie aus dem Fenster sah, erkannte sie mehrere Personen, welche die Auslage eines Juweliers in der Straße Zum Quellenpark plünderten. Die Täter waren mit einem schwarzen SUV rückwärts gegen die Eingangstür des Geschäfts gefahren, sodass diese aus den Angeln brach. Anschließend entwendeten sie binnen kürzester Zeit Schmuck, darunter mehrere hochwertige Uhren, für etwa 30.000 Euro und ergriffen die Flucht. Dabei ließen sie den Wagen, welcher vor fünf Tagen in Frankfurt als gestohlen gemeldet wurde, zurück und nutzten einen weiteren Pkw als Fluchtfahrzeug.

Die umgehend eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen unter Beteiligung der benachbarten Polizeidirektionen und dem Polizeipräsidium Frankfurt blieben ohne Erfolg. Durch das brachiale Vorgehen verursachten die Täter Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

red

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare