Der EXTRA TIPP wollte wissen:

Umfrage: Haben Sie einen Organspenderausweis?

Organspende Umfrage
1 von 4
„Ich habe seit zwei, drei Jahren einen Organspenderausweis in meiner Tasche. Natürlich muss das jeder selbst wissen. Aber wenn ich tot bin, dann kann bei mir alles raus. Ist doch schön, wenn ich damit noch jemandem helfen kann.“ Jule Behrens aus Dietzenbach.
Organspende Umfrage
2 von 4
„Jeder, der keinen hat, sollte sich in den Menschen hineinversetzen, der dringend auf ein Organ wartet. Ich habe seit acht Jahren einen Ausweis. Von einer Widerspruchslösung halte ich allerdings nichts. Das sollte jeder aktiv entscheiden dürfen.“ Christof Basse aus Frankfurt.
Organspende Umfrage
3 von 4
„Nein, ich habe keinen. Obwohl ich es gar nicht richtig begründen kann. Mit Religion hat das auch nichts zu tun. Aber ich hätte einfach ein schlechtes Gefühl, wenn ich wüsste, dass nach meinem Tod meine Organe entnommen werden.“ Jan Nieland aus Offenbach.
Organspende Umfrage
4 von 4
„Ich habe zwar einen Ausweis daheim, aber ich habe ihn noch nicht ausgefüllt. Über das Thema habe mir bisher kaum Gedanken gemacht. Aber es ist natürlich eine gute Sache, wenn man dadurch das Leben eines anderen retten kann.“ Anastasiia Matviiv aus Kelkheim.

Mehr als 10.000 Menschen in Deutschland warten auf die Transplantation eines lebensrettenden Organs. Trotzdem sinkt die Spenderzahl seit Jahren. Der EXTRA TIPP hat Passanten befragt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare