Auf der Hanauer Landstraße

Unbekannte überfallen Fast-Food-Restaurant mit Waffe

+

Frankfurt - Zwei bislang unbekannte Täter erbeuteten bei einem Raubüberfall auf ein Fast-Food-Restaurant in der Hanauer Landstraße in Frankfurt Sonntagnacht etwa 2000 Euro.

Einer der maskierten Täter bedrohte mit einer Pistole die drei Angestellten der Fast-Food-Kette Burger King, nachdem beide Täter das Restaurant durch einen Hintereingang betreten hatten. Zu diesem Zeitpunkt wurden noch Reinigungsarbeiten nach Geschäftsschluss durchgeführt. Laut Polizei, wurden die Angestellten in ein Büro gedrängt und bedroht, woraufhin ihnen das Bargeld aus dem Tresor ausgehändigt wurde. Anschließend flüchteten die Männer in unbekannte Richtung. Die Angestellten blieben unverletzt.

Täterbeschreibungen:

Erster Täter: 1,75 bis 1,80 Meter groß, etwa 20 Jahre alt, kräftige Figur, dunkle Oberbekleidung, Handschuhe, schwarz-weiße Maskierung, silberfarbene Pistole mit schwarzem Griff

Zweiter Täter: 1,70 bis 1,75 Meter groß, etwa 20 Jahre alt, sehr schmale Figur, schwarze Oberbekleidung, schwarze Handschuhe, schwarze Sturmmaske.

red

Kommentare