Trip in die Fantasy-Welt

+
Roger Murmann ist einer der Organisatoren des Buchmesse-Convents.

Eppertshausen – In einem Hinterzimmer ging es los, jetzt gehört das Buchmesse-Convent zu einer der größten Veranstaltungen für literarische Science Fiction und Fantasy. Am Samstag, 13. Oktober, ist es wieder soweit. Mit dabei sind viele Stars der Szene. Von Julia Renner

Lesungen, Lesungen und nochmals Lesungen: In zwei Veranstaltungsblöcken stellen zahlreiche Autoren aus ganz Deutschland ihre neuesten Werke den Fans vor. Darunter Newcomer, aber auch Größen der Fantastik-Szene wie Markus Heitz und Tom Finn. „Die Autoren haben immer mehr Interesse, bei uns zu lesen“, sagt Roger Murmann, der das Event gemeinsam mit Christian de Ahna organisiert. Mittlerweile wollen sogar so viele Autoren beim Buchmesse-Convent lesen, dass sie sich bewerben müssen, sagt Murmann. Mehr als 50 Schriftsteller hatten sich für dieses Jahr beworben, 32 wurden schließlich eingeladen.

Viele wollen damit nicht nur Fans für sich gewinnen, sondern auch Verlage begeistern. „Für Nachwuchs-Autoren ist das auf jeden Fall eine Kontaktbörse.“ Denn zahlreiche Kleinverlage werden ebenfalls beim Convent vertreten sein. „Beim Buchmesse-Convent trifft sich die Szene, die auf der Frankfurter Buchmesse untergehen würde.“

Der 27. Buchmesse-Convent ist am Samstag, 13. Oktober, im Bürgerhaus in Dreieich-Sprendlingen, Fichtestraße 50. Einlass ist ab zehn Uhr, der Eintritt kostet zehn Euro. Veranstaltet wird die Messe von Fantastik-Fans in Kooperation mit dem Science Fiction Treff Darmstadt und dem Jugendclub Wiric. Infos gibt’s auf

www.buchmessecon.info.

Dass das Interesse groß ist, zeigen die Besucherzahlen, die stets nach oben gehen. Mit mehr als 400 Besuchern rechnen die Veranstalter in diesem Jahr. „Davon sind ein Drittel selbst Autoren“, sagt der 44-jährige Murmann. Und die können sich sogar Tipps holen bei den Stars der Szene. Die schreiben nämlich nicht nur Autogramme, sondern stehen auch für Gespräche zur Verfügung.

Einer der Höhepunkte des Tages ist die Verleihung des „Deutschen Phantastik Preises“ in mehreren Kategorien. Nominiert sind neben bekannten Autoren wie Markus Heitz und Andreas Eschbach auch Grafiker und Internetseiten. Verliehen wird der Preis am Samstag, 13. Oktober, um 19 Uhr.

Die Veranstalter freuen sich auch darüber, erstmals Live-Musik präsentieren zu können. „Elfenthal ist schon eine Hausnummer in der Szene“, sagt Murmann. Die Gruppe besteht aus der spanischen Opernsängerin Maite Itoiz und ihrem Mann John Kelly, bekannt geworden mit der Kelly Family. Konzertbeginn ist um 20 Uhr.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare