Bargeld und Schmuck weg

Falscher Mitarbeiter der Stadtwerke zockt Rentnerin ab

Frankfurt - Angeblich kam er, um den Wasserstand abzulesen - am Ende waren Bargeld und Schmuck weg. Ein falscher Mitarbeiter der Stadtwerke Frankfurt hat gestern eine 81-jährige Dame in der Hügelstraße ausgetrickst. 

Lesen Sie dazu auch:

Falscher Bankmitarbeiter zockt 90-Jährige Offenbacherin ab

Trickbetrüger geben sich am Telefon als Oberstaatsanwalt aus

Der Unbekannte klingelte gegen 11.50 Uhr und gab vor, den Wasserzähler in der Wohnung abzulesen. Die Rentnerin ließ ihn ein und brachte ihn ins Badezimmer. Dort lenkte er die 81-Jährige so ab, dass er unbemerkt Bargeld, ein goldenes Armband und einen Goldring mit einem Mondstein stehlen konnte. Der Gesamtschaden liegt bei zirka 2500 Euro. 

Der angebliche Mitarbeiter der Stadtwerke trug einen Blaumann. Er soll 1,70 Meter groß und etwa 50 Jahre alt sein, er hat dunkle Haare und eine dicke Statur. Er ist vermutlich Osteuropäer mit dunklem Teint. Wer den Mann gesehen hat oder sonstige Hinweise geben kann, meldet sich bitte unter 069 75553111. red/skk

Tipps: So fallen sie nicht auf den Enkeltrick rein!

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare