Zwischen Bad Homburger Kreuz und Nordwestkreuz

Massenkarambolage: Motorradfahrer stirbt auf A5

+

Frankfurt - Nach mehreren Unfällen ist die vielbefahrene Autobahn 5 zwischen dem Bad Homburger Kreuz und dem Nordwestkreuz Frankfurt am Dienstagmorgen in Fahrtrichtung Süden voll gesperrt worden.

Ein Motorradfahrer kam ums Leben, wie ein Polizeisprecher sagte. Nach ersten Erkenntnissen hatte es am Morgen zunächst einen Unfall mit zwei Fahrzeugen gegeben. Darauf folgte ein weiterer Crash mit mehreren Autos. Es entstand ein Stau, an dessen Ende der Motorradfahrer auf die wartenden Fahrzeuge fuhr und tödlich verletzt wurde.

Fotos: Vollsperrung der A5 nach Karambolage

Insgesamt könnten zehn bis zwölf Autos an der Unfallserie beteiligt gewesen sein, genauere Angaben konnte der Sprecher zunächst nicht machen. Die Vollsperrung der A5 in Richtung Süden wurde erst gegen 10.20 Uhr wieder aufgehoben. Die Polizei empfahl, bereits ab dem Gambacher Kreuz auszuweichen. Am Bad Homburger Kreuz wurde der Verkehr auf die A661 bis zur A3 und zum Frankfurter Kreuz umgeleitet. Im Berufsverkehr bildete sich schnell ein langer Stau von über zehn Kilometern Länge. - dpa/red

Kommentare