Altersstruktur: Frankfurter im Schnitt 3,5 Jahre jünger als Hochtaunus-Bewohner

Taunus altert durchschnittlich

Gerade der Taunus hat für Senioren tolle Angebote, zum Beispiel ausgiebige Wanderungen mit Freunden in den heimischen Wäldern. Dabei spiegelt der Taunus einen bundesweiten Trend wieder: Die Menschen werden immer älter, im Hochtaunus- sind sie älter als im Main-Taunus-Kreis. Foto: dpa

Das Durchschnittsalter in Deutschland steigt rasant an. Auch die Bevölkerung im Hochtaunus- und Main-Taunus-Kreis wird älter. Im bundesweiten Vergleich liegen zwischen beiden immerhin 81 Plätze. Von Axel Grysczyk

Taunus – In Deutschland ist das Durchschnittsalter der Bevölkerung in den vergangenen Jahren stark angestiegen. Lag der Wert im Jahr 1995 noch bei 40 Jahren, so ist er mittlerweile auf 44,1 Jahre geklettert. Damit hat Deutschland weltweit gesehen nach Japan die zweitälteste Bevölkerung.

Wie aus einer neuen Broschüre des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung (BiB) zu den regionalen Folgen des demografischen Wandels hervorgeht, gibt es im Hinblick auf das Durchschnittsalter erhebliche regionale Unterschiede. Auf der einen Seite profitieren vor allem mittelgroße Universitätsstädte vom bildungsbedingten Zuzug junger Menschen und weisen eine überdurchschnittlich junge Bevölkerung auf. Auf der anderen Seite sind strukturschwache Regionen relativ alt, weil mit der Abwanderung junger Menschen auch die nachfolgende Elterngeneration fehlt. Das führt dazu, dass in Städten wie Freiburg und Heidelberg das Durchschnittsalter rund 40 Jahre beträgt, die Vergleichswerte in Suhl (50,1) und im Altenburger Land (49,4) aber rund zehn Jahre höher liegen.

Der Hochtaunuskreis liegt im hinteren Mittelfeld. Unter den 402 untersuchten Kreisen und kreisfreien Städten liegt der Hochtaunuskreis mit einem Durchschnittsalter von 44,6 Jahren auf Platz 230. Jünger ist der Main-Taunus-Kreis mit 43,8 Jahren. Das bedeutet im bundesweiten Ranking Platz 149.

Die Zahlen spiegeln die Situation in der ganzen Region wider. Denn bei den Taunus-Nachbarn ist es ähnlich. Im Rheingau-Taunus-Kreis sind die Menschen bei einem Durchschnittalter von 45 Jahren älter (Platz 269), der Wetteraukreis liegt mit 44,0 Jahren auf Platz 166.

Anders sieht es in den südhessischen Großstädten aus. Deren Bevölkerung ist jünger. Wiesbaden liegt mit 42,7 Jahren auf Platz 59. Auf den bundesweiten Spitzenplätzen liegen Darmstadt mit 41,3 Jahren (Platz elf), Stadt Offenbach mit 41,2 Jahren auf Platz neun und Frankfurt mit 41,0 Jahren auf Platz acht.

Kommentare