Szene-Film in Gefahr

+
So heiß werden die Bilder aus dem Fotobuch zum Film.

Frankfurt – Leila erklärt, warum sie ohne das Feiern nicht leben kann und DJ Loco Mania, warum er es liebt, die Menschen zum tanzen zu bringen. Zudem enthüllt Party-Macher Leonardo Aquino, was hinter den Kulissen von „Fuckmybeatz“ abläuft: Das soll in der Dokumentation von Filmstudent Dino Argentiero zu sehen sein. Doch um diese fertig zu stellen, fehlen ihm noch 4000 Euro. Von Jennifer Dreher

„Ohne das Geld würde die Qualität deutlich leiden“, sagt Argentiero. Seit Wochen hängt er schon mit seinem kleinen Team an den Fersen von Leonardo Aquino. Der veranstaltet geheime Elektro-Partys. „Wer als Sponsor auftreten will, muss sich im Klaren sein, dass es hier nicht um einen Kleingartenverein geht“, berichtet Regisseur Argentiero.

Frankfurter Regisseur sucht Geldgeber

Ein Teil der Einnahmen soll später an die Kinderkrebshilfe gespendet werden. Zudem entsteht ein professionelles Fotobuch, an dem die Frankfurter Mario Bella und Marc Schultz arbeiten. Wer Interesse hat, das Filmprojekt finanziell zu unterstützen, meldet sich per E-Mail unter

Kommentare