Sie sucht einen Raum für ihre Spenden

Von Jennifer Dreherbr /Langen - Helferin in der Not: Wenn Silke Marson über ihr Engagement spricht, zeigt sich die Begeisterung nicht nur durch ihre strahlenden Augen, sondern auch an ihren Armen - Gänsehaut.

Die 42-Jährige will armen Kindern und Jugendlichen mit der Initiative "Freude schenken" helfen. "Warum Geld nach Mexiko oder Afrika spenden, wenn die Armut vor der eigenen Haustür liegt", sagt Marson. Sie sammelt Sachspenden für Familien in Langen. Viele kennen sie und helfen ihr. Doch etwas Wichtiges fehlt ihr noch, um ihre Arbeit fortsetzen zu können: Ein Lagerraum in Langen.br /Der sollte kostenlos und mindestens so groß wie eine Garage sein. "Aber wenn es größer ist, schadet es auch nicht", sagt Marson: "Wenn die Spendenaktion erst einmal ins Rollen gekommen ist, können wir Platz brauchen." Schon einige Dinge konnte sie nicht annehmen, weil sie keine Unterbringung dafür hatte. Marson sammelt alles, was Kinder und Jugendliche sich wünschen: Spielekonsolen, Kuscheltiere, Musikinstrumente oder Kinderwagen. "Aber es soll nicht schäbig oder alt sein", sagt die Langenerin: "Schließlich sollen sich die Kleinen darüber freuen und das Gefühl haben, etwas Besonderes zu bekommen."br /Marson ist schon seit 1992 ehrenamtlich engagiert, gründete damals den Verein "Hilfe für Menschen in Not". Sie arbeitet eng mit Schulen und Kindergärten zusammen, die ihre Sachspenden weiterleiten. "Niemand gibt zu, dass er arm ist", weiß Marson. Daher müssen die Sachen oft zwischengelagert werden, bis sie verteilt werden. Mit einem eigenen Lagerraum könne sie auch flexibler Spenden sammeln. "Wenn jemand umzieht und etwas loswerden will, dann muss man die Sachen sofort mitnehmen", berichtet die 42-Jährige.br /Wer einen geeigneten Raum hat, der kann sich per E-Mail (silke.marson@gmx.de) oder unter Tel.: (06103) 702951 (werktags 16 bis 18 Uhr) bei Marson mel

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare