Mit den Kindern in die Küche

Sternekoch Frank Rosin in Hanau: Familien kochen zu wenig!

+
Inhaber Oliver Lotz (von links) zusammen mit Sternekoch Frank Rosin, Ratskeller-Koch Steffen Würl und Ehefrau Nicole Lotz.

Hanau – Wenn es ums Essen geht, kennt Sternekoch Frank Rosin keine Gnade: „Immer mehr Menschen können nicht kochen. “ Und zu einem guten Dinner gehört mehr als Talent zum Brutzeln. Das hat Ehepaar Lotz im Ratskeller Hanau am eigenen Leib erfahren. Von Janine Drusche

Lesen Sie dazu auch:

Rosin kommt: Konkurrenz für Rach, den Restauranttester

Experte zu Tiefkühlkost: Auf das richtige Maß kommt es an

Blogger-Rezept: Apfelpfannkuchen

Als Bildungsproblem sieht Frank Rosin es an, dass immer weniger Familien frisch kochen und zusammen essen. „Dagegen muss man etwas tun, indem sich Menschen mit Lebensmitteln und der Zubereitung beschäftigen“, stellt er klar. So könne man außerdem das Familienbewusstsein stärken.

„Der Pflegebedürftigkeit im Alter kann mit ausgewogener Ernährung ebenfalls vorgebeugt werden: Es kann ja nicht sein, dass es heutzutage immer nur um die Pflege im Alter geht“, ärgert sich der Fernsehkoch.

Bei den Kindern fängt es an

Die frühkindliche Erziehung, besonders beim Thema Nahrungsmittel, spiele eine große Rolle dabei, die Abhängigkeit von Pflege zu vermeiden, verrät Rosin im Restaurant von Oliver und Nicole Lotz.

Den Gastronomen hat der Sternekoch gezeigt, wie die richtige Balance für ein gut funktionierendes Restaurant zu finden ist. Mit einem Team aus Psychologen und Rechtsanwälten bis hin zu Steuerberatern tourt Frank Rosin durch Deutschland und hilft Restaurant-Teams wieder Boden unter den Füßen zu finden. „Ich helfe gern“, sagt Deutschlands härtester Fernsehkoch und unterteilt seinen sechstägigen Aufenthalt bei den jeweiligen Gastronomen in Schritte. „Zuerst sind die Leute überrascht, dann finden sie meinen Besuch scheiße, dann fangen wir an zusammen an den Problemen zu arbeiten.“ Dem Gourmet mangelt es an Selbstbewusstsein nicht: „Sie sehen Licht am Ende des Tunnels, haben Spaß und weinen, wenn ich gehe.“

Wichtig sei eine Veränderung zum Jetzt-Standard. „Moderne Gerichte im Angebot zu haben, ist interessant und gehört mittlerweile dazu.“ In einer Gaststätte wie dem Ratskeller dürfe aber das Traditionelle nicht fehlen.

Gute Speisen werden zur Marke

„Und auch der Gesundheitsfaktor muss auf dem Weg zum New Business beachtet werden“, fordert Rosin. Die Wahl zwischen gesunden neu kreierten und altbewährten Speisen müsse dem Gast überlassen bleiben. „Nur mit einem ausgewogenen Angebot kann ein Team seine Speisen zu einer Marke machen, die bei den Gästen ankommt“, gibt er den Gastronomen zu verstehen. Das Ergebnis in der Küche des Ratskeller kann sich sehen lassen: Im Angebot ist ein Mix aus hessischen Traditions-Spezialitäten und moderner Küche. So haben Koch Steffen Würl, Fleischer Oliver Lotz und Frank Rosin ein Grüne-Soße-Pesto entwickelt.

Auch ein Handkäs-Burger steht auf der Speisekarte. Lotz’ Hausmacherwurstwaren bleiben den Gästen erhalten. Doch nicht nur auf die Gerichte kommt es in einem guten Restaurant an. Die Stimmung beim Essen und die Aura einer Gastronomie müssen zusammenpassen. „Nur mit harter Arbeit kommt man in einem Restaurant voran. Talent zum Kochen ist nur die grundlegende Basis“, meint der TV-Star. Und das gilt auch für die heimische Küche: „Zum Kochen muss man Leidenschaft mitbringen – Selbstvertrauen und Authentizität.“

Pikante Affäre - Käse und Süßes sind ein perfektes Paar

Pikante Affäre - Käse und Süßes sind ein perfektes Paar

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Mehr zum Thema

Kommentare