Alternativen für Betroffene

Städtische Kindergärten in Bad Homburg werden bestreikt

Bad Homburg - Die Stadt Bad Homburg erwartet Auswirkungen des für Mittwoch, 27. April, angekündigten Warnstreiks auch in den städtischen Kindertagesstätten. Doch für die Eltern und ihren Nachwuchs soll es Alternativen geben.

Lesen Sie dazu auch:

Verdi macht mobil: Warnstreiks in zahlreichen Krankenhäusern

Voraussichtlich bleiben an diesem Tag der Friedrich-Ebert-Hort, die Kita Gonzenheim und die Krippe Oberste Gärten geschlossen. Eltern nutzen in Absprache mit der Stadt die Räume im Friedrich-Ebert-Hort und der Kita Gonzenheim für eine selbst organisierte Betreuung. Für die Krippe Oberste Gärten wollen Eltern ebenfalls eine Ausweichbetreuung organisieren. In den anderen städtischen Einrichtungen findet der übliche Betrieb statt oder es kann ein Notdienst eingerichtet werden. Die Verwaltung bittet Eltern, sich bei Fragen auch an die Beschäftigten in den Einrichtungen zu wenden.

Im Tarifstreit im öffentlichen Dienst wollen auch Mitarbeiter des Frankfurter Flughafens am Mittwoch streiken. red

Archivbilder

Unbefristeter Kita-Streik hat begonnen

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare