Stadtteilserie

Zehn Gründe, warum es in Bergen-Enkheim so schön ist

+

In unseren beliebten Stadtteilserie „Zehn Gründe, warum...“ geht es diesmal um Bergen-Enkheim. Lesen Sie, was der Frankfurter Stadtteil zu bieten hat. Von Axel Grysczyk

1. In Bergen-Enkheim ist ein gehöriges Stück Literatur zu Hause. Heimatdichter wie Conrad Weil  oder Mundartdichter wie Martin Dietz  haben in dem einstigen Fachwerkstädtchen ihre Werke veröffentlicht. Über allem steht jedoch die jährliche Vergabe des Literaturpreises „Stadtschreiber  von Bergen“. Der Stadtschreiber-Preis wurde von Franz Joseph Schneider, Bürger von Bergen-Enkheim und Autor der Gruppe 47, begründet. Er ist mit 20.000 Euro dotiert.

2. Das gotische Rathaus von Bergen ist einzigartig in Südhessen. Seit 1959 ist das Heimatmuseum Bergen-Enkheim im Gebäude untergebracht. Es wurde seit 1300 in verschiedenen Bauphasen errichtet.

3. In Bergen-Enkheim findet der einzige Viehmarkt der Großstadt Frankfurt statt. Er ist Bestandteil des Berger Marktes, der jeweils am Wochenende vor dem ersten Dienstag im September beginnt. Das Festzelt wird auch zur Krönung der Apfelweinkönigin genutzt.

4. Das Hessen-Center  veranstaltet ein der schönsten Antik-Märkte in der Region.

5. Nach dem Stadtteil Bergen-Enkheim ist der Asteroid (221516) Bergen-Enkheim benannt, der 2006 am Observatorium Bergen-Enkheim entdeckt wurde.

6. In Bergen-Enkheim lebt Fußball-Sachverstand. Ex-Eintracht-Trainer Dragoslav Stepanovic  ist hier zu Hause.

7. Auch das macht Bergen-Enkheim besonders: Mit 06109 hat der Frankfurter Stadtteil eine andere Vorwahl als der Rest der Stadt oder das benachbarte Offenbach.

8. Von Bergen aus hat man einen der schönsten Blicke über Frankfurt. Geheimtipp: Im Hotel „Schöne Aussicht“ einchecken und genießen.

9. Bergen-Enkheim ist bestens angebunden. Sowohl die U7 als auch die U4 halten hier.

10. Bergen-Enkheim hat ein ganz besondere Atmosphäre. Es ist eine Mischung aus Fachwerkambiente mit klar erkennbarer eigener Identität, in sich geschlossener Stadtteil mit allen Möglichkeiten und einer gehörigen Portion Metropolenluft.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare