Damit sie für niemanden mehr gefährlich werden kann

Spaziergänger findet Brandbombe und fährt sie zur Polizei

+

Schwalbach - Nicht zu glauben: Ein 43-jähriger Mann hat am gestrigen Montagabend in einem Feld bei Schwalbach eine Stabbrandbombe aus dem 2. Weltkrieg gefunden und transportierte diese in seinem Pkw zur Polizeistation Eschborn.

Lesen Sie außerdem:

Verdacht auf Autobombe in Offenbach: Roboter im Einsatz

Bombensprengung: Riesiges Loch in A3

Weltkriegsbombe in Offenbach: Häuser am Goethering evakuiert

Offenbar machte sich der Mann Sorgen darüber, dass der Gegenstand für andere Menschen gefährlich sein könnte und ließ dabei völlig außer Acht, in welche Gefahr er sich selbst dadurch brachte. Gegen 20.55 Uhr war der Mann zu Fuß hinter dem Europaring unterwegs, als er auf den etwa 40 Zentimeter langen Gegenstand aus Metall stieß. Nachdem er bei der Polizeistation eingetroffen war und die Polizisten den verdächtigen Gegenstand als Kampfmittel identifiziert hatten, wurde der Parkplatz mit dem Pkw, in dem sich die Brandbombe befand, weiträumig abgesperrt. Erst gegen Mitternacht konnte der Gegenstand durch den Kampfmittelräumdienst fachgerecht abtransportiert werden. red

Hier wird eine Fliegerbombe gesprengt

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Kommentare