Selbstversorgung aus dem Blütengarten

Fotos: Diese Blumen der Region kann man essen!

Die bunte Vielfalt essbarer Blumen im Garten des Hauses Sankt Martin der Caritas in Hattersheim.
1 von 25
Die bunte Vielfalt essbarer Blumen im Garten des Hauses Sankt Martin der Caritas in Hattersheim.
Frank Dußler zeigt im Blütengarten des Hauses Sankt Martin die essbaren Blüten.
2 von 25
Frank Dußler zeigt im Blütengarten des Hauses Sankt Martin die essbaren Blüten.
Gut als Farbtupfer im Salat macht sich die Blüte der Fuchsia. Sie hat kaum Eigengeschmack.
3 von 25
Gut als Farbtupfer im Salat macht sich die Blüte der Fuchsia. Sie hat kaum Eigengeschmack.
Ananasjoghurt verfeinert und aromatisiert mit Blüten aus dem Garten.
4 von 25
Ananasjoghurt verfeinert und aromatisiert mit Blüten aus dem Garten.
Mit Malven kann man Getränke färben. Sie schmecken auch gut kandiert.
5 von 25
Mit Malven kann man Getränke färben. Sie schmecken auch gut kandiert.
Blüten der (Erdbeer-)Minze kann man gut schokolieren und als Süßigkeit essen.
6 von 25
Blüten der (Erdbeer-)Minze kann man gut schokolieren und als Süßigkeit essen.
Die Schafgarbe ist klassisches Heilkraut, dass man für Tee oder als Salat benutzt.
7 von 25
Die Schafgarbe ist klassisches Heilkraut, dass man für Tee oder als Salat benutzt.
Die Schafgarbe ist klassisches Heilkraut, dass man für Tee oder als Salat benutzt.
8 von 25
Die Schafgarbe ist klassisches Heilkraut, dass man für Tee oder als Salat benutzt.
Die blaue Kornblume schmeckt würzig scharf. Sie wird häufig für Blütensalz verwendet.
9 von 25
Die blaue Kornblume schmeckt würzig scharf. Sie wird häufig für Blütensalz verwendet.

Hattersheim - Es ist Sommer: Denn es grünt und blüht in den heimischen Gärten. Die Blumen sind aber nicht nur schön für’s Auge, viele davon sind essbar. Von Janine Drusche

Dass Malve, Schafgarbe und blaue Kornblume nicht nur schön anzuschauen sind, sondern auch schmecken, wissen wenige. Dabei gibt es noch viel mehr essbare Blumen und Blüten in den Gärten der Region. Frank Dußler vom Caritas-Haus Sankt Martin in Hattersheim hat dem Extra Tipp erklärt, dass viele Pflanzen unbedenklich zu essen sind. Der Blüten-Experte weiß, welche Blumen aus den heimischen Gärten wie zubereitet werden.

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare