Er hatte Angriff nicht bemerkt

Verletzter Frankfurter geht mit Stichwunde zur Arbeit

Frankfurt - Ein 46-Jähriger staunte wohl nicht schlecht, als er sich heute Morgen auf der Arbeit umzog und dabei bemerkte, dass er am Bauch blutete. Der Mann musste mit einer schweren Stichverletzung ins Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei sucht nun nach Zeugen des kuriosen Vorfalls. 

Lesen Sie dazu auch:

Asylbewerber zückt Messer in Warteschlange

Mann sticht auf Freundin ein - Nachbar als Lebensretter

Wie die Polizei mitteilt, ist davon auszugehen, dass der Asiate gegen 5.50 Uhr im Bereich Berger Straße / Schellingstraße verletzt wurde. Nachdem er seine Verletzung auf der Arbeit bemerkt hatte, ließ er sich mit einem Taxi zu einem Krankenhaus bringen, wo er derzeit behandelt wird. Auch der Taxifahrer bemerkte von der Verletzung nichts. Die Polizei wurde letztlich von einer Mitarbeiterin des Opfers informiert.

Zunächst wurde auch mithilfe von Lautsprecherdurchsagen nach Zeugen gesucht. Die bisherigen Ermittlungen deuten darauf hin, dass sich Täter und Opfer möglicherweise kannten. red/skk

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare