Schock: Außerirdische landen in Eberstadt

Darmstadt - Kein fantastischer Film kann ohne sie auskommen, denn sie gaukeln dem Kinobesucher eine Realität vor, die nicht existiert. Die Rede ist von Modellen, speziell für Science Fiction- und Fantasy-Filme hergestellte Konstruktionen aus Holz, Plastik und Metall.

Natürlich im Miniaturformat.br /Mit den "Darmstadt Spacedays 2008" veranstalten die Darmstädter Science Fiction Freunde in Kooperation mit dem seit 1955 bestehenden Science Fiction Club Deutschland am Samstag, 6. und Sonntag, 7. September nun zum sechsten Mal eine Modellbau-Ausstellung. Nach wie vor sind die Spacedays die einzige reine Ausstellung für Science Fiction, Fantasy und Raumfahrt in Deutschland, so der Veranstalter. Aussteller aus ganz Deutschland und dem angrenzenden Ausland zeigen Raumschiffmodelle, Fantasyfiguren, Dioramen und Nachbildungen verschiedener Ausrüstungsgegenstände aus vielen bekannten Serien und Filmen, sowie Eigen- und Umbauten. Daneben dürfen auch so genannte "Props" - gegossene Kunstharzmodelle nach Originalformen aus den Filmstudios - nicht fehlen. Ebenso werden eine Reihe Originalrequisiten aus verschiedenen Fantastik-Filmen zu sehen sein.br /Extra angereiste Fan-Gruppen zeigen sich in bunten Kostümen aus "Star Wars", "Stargate" und anderen Kult-Filmen und -Serien.br /Die Besucher werden bei den Spacedays mit ins Boot geholt. Für sie gilt es, die besten Modellbauten in verschiedenen Kategorien zu bewerten. Die jeweils beste Bastelarbeit erhält dann einen Pokal. Die Verleihung findet am Sonntag gegen Ende der Ausstellung statt. Besucher und Fans sind zudem aufgerufen, sich Sonntags an einem Kostümwettbewerb zu beteiligen.br /Neben der Modell-Schau haben die Veranstalter noch ein passendes Rahmenprogramm auf die Beine gestellt. An beiden Tagen findet eine umfangreiche Science-Fiction-Börse statt. Ob Bücher, Miniatur-Figuren oder Modellbausätze. Jeder Fan hat dort die Chance, seine Sammlung zu vervollständigen. Zusätzlich werden bei den Spacedays Filme, Vorlesungen und Vorträge über das Genre angeboten.br /Die Messe ist am Samstag von 13 bis 19 Uhr und am Sonntag von zehn bis 18 Uhr geöffnet. Ausstellungsort ist das Bürgerhaus "Ernst-Ludwig-Saal" im Darmstädter Stadtteil Eberstadt an der Schwanenstraße. Der Eintritt beträgt für Erwachsene drei Euro, Jugendliche, sowie Mitglieder des Science Fiction Clubs Deutschland zahlen 1,50 Euro. Wochenendtickets gibt´s für fünf Euro. Für Kostümierte ist der Eintritt frei

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare