Erst wieder geöffnet wenn Temperaturen steigen

Zu kalt: Diese Frankfurter Freibäder schließen

+

Frankfurt - Aufgrund des kühlen Wetters und einer gleich bleibend schlechten Wetterprognose werden die unbeheizten Freibäder Brentano, Eschersheim und das solar beheizte Freibad Nieder-Eschbach ab Donnerstag, 21. August, vorübergehend geschlossen.

  Sie geöffnet zu lassen, ist laut dem Geschäftsführer der BäderBetriebe Frank Müller, aus wirtschaftlichen Gründen nicht vertretbar. Hartgesottene können die beheizten Freibäder Bergen-Enkheim, Hausen, Silo und Stadion weiterhin nutzen. Auch sind die drei Frankfurter Erlebnisbäder Rebstockbad, Titus Thermen und das Panoramabad Bornheim geöffnet.

Die Freibäder Brentano, Eschersheim und Nieder-Eschbach bleiben so lange geschlossen, bis sich wieder eine stabile sommerliche Wetterlage einstellt.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare