In den USA bestellt

Scharfe Granaten am Frankfurter Flughafen

+

Frankfurt - Explosiver Fund am Frankfurter Flughafen: Der Zoll hat ein Paket mit zwei Granaten sichergestellt, die ein Mann illegal in den USA bestellt haben soll.

Aufgefallen seien die Waffen, die dem Kriegswaffenkontrollgesetz unterliegen, bereits im Dezember bei einer Röntgenuntersuchung, sagte ein Sprecher des Zollfahndungsamts am Mittwoch. Ein Entschärfungskommando musste demnach anrücken, um die Granaten sicherzustellen. Später zeigte ein Gutachten des hessischen Landeskriminalamts dem Sprecher zufolge, dass es sich um scharfe Granaten gehandelt habe.

Gruselige Souvenirs am Frankfurter Flughafen

Gruselige Souvenirs am Frankfurter Flughafen

Vergangene Woche wurde dann bei einer Durchsuchung beim Besteller im südpfälzischen Bellheim ein ganzes Waffenlager gefunden. Insgesamt stellte der Kampfmittelräumdienst 200 Kilogramm Flak- und Artillerie-Granaten aus dem Ersten und Zweiten Weltkrieg, zwei Pistolen und mehrere Stücke Zubehör bei dem Mann sicher, wie das Zollfahndungsamt mitteilte. Der 51-jährige mutmaßliche Waffennarr wurde verhaftet, aber unter Auflagen wieder auf freien Fuß gesetzt.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare