Fünf Menschen an Bord

Zusammenstoß mit Schiff: Ruderer retten sich ans Mainufer

Frankfurt - Zwei Frauen und drei Männer rudern am Dienstagabend mit einem Boot über den Main. In Höhe der Europabrücke stoßen sie plötzlich mit einem entgegenkommenden Schiff zusammen. Das Ruderboot kentert, während der Schiffsführer nichts bemerkt. 

Lesen Sie außerdem:

Rätselhaftes Unglück vor Fehmarn: Zwei Fischer tot

Die fünf Ruderer waren am linken Ufer des Mains aus Richtung Schleuse Griesheim kommend Richtung Frankfurt unterwegs. Wie die Polizei mitteilte ist noch unklar, wie es genau zur Kollision mit dem sogenannten Güterschubverband kam. 

Die fünf Ruderer schwommen unverletzt an Land und brauchten keine ärztliche Betreuung. Der Schiffsführer merkte vom Unfall zunächst nichts und setzte seine Fahrt fort. Nahe Höchst erhielt er jedoch einen Anruf und wurde gestoppt, um die Unfallanzeige aufzunehmen. Ein Atemalkoholtest war negativ. Die Ermittler gehen deshalb davon aus, dass menschliches Fehlverhalten zum Unfall führte. red/skk

Archivbilder

Britische Extremsportlerin beendet vierjährige Weltumrundung

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare