Bald mobil dank EXTRA TIPP

Rollifahrer hat keine TÜV-Sorgen mehr: Leser spenden

+
So berichtete der EXTRA TIPP vor etwa einem Monat.

Dreieich  - Es ist jetzt knapp einen Monat her, dass der EXTRA TIPP über das Schicksal von Claudiu Kirschner  berichtet hat. Seitdem hat sich im Leben des 36-jährigen Rollstuhlfahrers aus Dreieich viel geändert. Von Dana Moser

Lesen Sie außerdem:

Behinderter träumt von einem neuen Wagen

„Ich habe einen neuen Job“, sagt Claudiu Kirschner einen Monat nach dem Erscheinen des EXTRA TIPP-Artikels über ihn. „Die Offenbacher Firma ‘officelike.de – I like my office’ hat mich in der Zeitung gesehen und sich gleich bei mir gemeldet. Jetzt bin ich geringfügig eingestellt, kann aber von Zuhause aus arbeiten und mir ein wenig Geld dazu verdienen.“
Auch die Auto-Problematik des 36-Jährigen löst sich anscheinend. „Ich stehe jetzt in engem Kontakt mit dem Verein Mobil mit Behinderung  (MMB). Die haben mir empfohlen, neben dem Spendenaufruf  auch noch Stiftungen  anzuschreiben, die mich beim Kauf eines neuen Autos unterstützen“, erklärt Kirschner. „Da habe ich jetzt auch schon eine stolze Summe zusammen.“ Claudiu Krischner hat sich als sein neues Wunschauto einen Renault Clio Grantour ausgesucht. „Da habe ich genug Platz für mich, meinen Hund und meinen Rollstuhl.“

Das Auto bedeutet ein Stück Freiheit

Wegen seiner Behinderung bekommt er auf das Auto einen Herstellernachlass. Und eine Dietzenbacher Firma würde ihm seinen Wagen umrüsten, so dass der Renault behindertengerecht wäre. „Ganz genau kann ich gerade nicht sagen, wie viel Geld mir noch fehlt, damit ich mir das Auto endlich kaufen kann. Aber ich schätze mal ins Blaue, dass es noch rund 5000 Euro sind.“ Und die will der Dreieicher jetzt auch noch zusammenkratzen. Denn nur mit einem neuen Wagen, kann er ein Stück mobil sein: „Mein Auto ist für mich ja wie ein Beinersatz.“ Und sein derzeitiger Wagen ist jetzt zwölf Jahre alt – kommt wahrscheinlich nicht mehr über den TÜV.

Aber es scheint, als könnte sein Traum bald Wirklichkeit werden. Denn zahlreiche EXTRA TIPP-Leser haben fleißig für den 36-Jährigen gespendet: 2000 Euro sind auf dem Konto gelandet. „Das wäre so klasse, mir endlich meinen Traum erfüllen zu können. Endlich mit neuem, sicheren Auto in ganz Deutschland zu Tischtennis-Turnieren oder zu den Spielen der Frankfurter Eintracht zu fahren.“

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare