Rohrbruch im vierten Stock

Polizeiwache in Dreieich unter Wasser

+
Symbolbild

Dreieich - Die Polizeiwache in Dreieich ist derzeit wegen eines schweren Rohrbruchs geschlossen. Wie lange ist noch unklar.

„Außer Haus“ heißt es derzeit auf der Polizeiwache in Dreieich. Nach einem schweren Wasserrohrbruch wurde das Gebäude geschlossen, auch der Strom der Station wurde abgestellt, wie das Polizeipräsidium Südhessen mitteilte. Das Rohr sei nach bisheriger Einschätzung in der Nacht zum Dienstag im vierten von fünf Stockwerken gebrochen, es seien vier Etagen und die Tiefgarage betroffen.

„Die Decken und die Mauern sind feucht, wahrscheinlich auch die Filzteppiche“, sagte ein Polizeisprecher in Offenbach. „Wir wissen noch nicht, wann wir die Station wieder öffnen können.“ Es werde zunächst versucht, die Telefonanlagen der Büros wieder in Betrieb nehmen zu können.

Die Polizei bittet die Bürger, sich an die Polizeistationen in Langen (Südliche Ringstraße 80, unter 06103/90300) oder in Neu-Isenburg (Hugenottenallee 53, unter 06102/29020) zu wenden.

red/dpa

Mehr zum Thema

Kommentare