Verletzt ins Krankenhaus gekommen

Fahrerflucht in Rödermark: Junge auf Überweg angefahren

+

Rödermark - Ein 14-jähriger Junge ist am Dienstagnachmittag angefahren worden, als er einen Überweg überqueren wollte. Der Fahrer hielt kurz an, fuhr aber dann ohne zu helfen weiter.

Anfang 70, roter Strickpullover - das ist die Beschreibung zumindest des Beifahrers eines Autos, das am späten Dienstagnachmittag einen 14-Jährigen angefahren hatte. Der Bub wollte kurz nach 17 Uhr gerade auf der Frankfurter Straße den Überweg in Höhe Nummer 14 überqueren, als er von dem Fahrzeug erfasst wurde, das sich vom Bahnhof her genähert hatte. Durch den Aufprall stürzte der Junge zu Boden und verletzte sich dabei; er kam später zur Behandlung ins Krankenhaus. Zeugen berichteten der Polizei, der Beifahrer sei aus dem haltenden Wagen gestiegen und kurz um das Auto gegangen. Dann wäre der Mann aber wieder eingestiegen und der graue Wagen habe sich entfernt. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei könnte es sich bei dem flüchtigen Auto um einen grauen Opel mit Darmstädter Kennzeichen handeln; hier laufen bereits die Ermittlungen. Die Polizei bittet weitere Zeugen, die noch nicht mit den Beamten gesprochen haben, sich bei der Dietzenbacher Wache (06074 837-0) zu melden.

red

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare