Ein Rezeptbuch, das man begehen kann

Frankfurt – Obwohl das Fernseh-Programm vor Kochshows explodiert, bleiben viele Kochtöpfe unbenutzt. Nach Feierabend durch den vollen Supermarkt rennen, macht keinem Spaß. Und es kostet viel Zeit. Oft vergisst man in der Eile auch noch etwas. Von Silke Gottaut

Dann greift man doch zur Tiefkühlpizza. Damit dies nicht mehr passiert, gibt es seit Samstag in Frankfurt-Bockenheim das Kochhaus. Ein Lebensmittelgeschäft, das nicht nach Waren, sondern nach Rezepten sortiert ist. Einfacher gesagt: Ein begehbares Rezeptbuch. 18 verschiedene Rezepte sind auf Tischen ausgestellt, exakt mit frischen Zutaten portioniert und mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung in Bildern inklusive. Dorothée Karsch, eine der Gründerinnen des Kochhauses, verrät dem EXTRA TIPP, wie sie auf die Idee kamen.

Wie sind Sie auf die Idee des Kochhauses gekommen?

Die Idee wurde von Ramin Goo, Max Renneberg und mir bei einem gemeinsamen Essen entwickelt. Wir waren alle beruflich stark eingebunden, kochten aber leidenschaftlich gerne und kannten somit die Situation, kurz vor acht abends im Supermarkt zu stehen. Entweder fehlte die Inspiration oder die gewünschten Zutaten. An einem Abend haben wir dann einmal laut weitergedacht, wie man dieses Problem lösen könnte. Dabei entstand die Idee des begehbaren Rezeptbuches.

An welche Zielgruppe richtet sich das Kochhaus?

Zu unseren Kunden zählen Studenten, junge Familien, berufstätige Paare, aber auch ältere Menschen, die mal etwas Neues ausprobieren möchten. Dabei sind sowohl Männer als auch Frauen, sowie Hobbyköche und Laien.

Wer entscheidet über die Rezepte?

Unsere Rezepte werden vom Kochhaus-Team in Zusammenarbeit mit Profiköchen entwickelt, verkostet und mindestens dreimal probegekocht. Aber auch Kunden können Rezeptwünsche abgeben.

Wie oft werden die Rezepte gewechselt?

Jeden Freitag werden drei bis vier Rezepte ausgetauscht, so dass man jede Woche auf neue Ideen zurückgreifen kann.

Wie teuer sind die Portionen pro Person?

Unsere Gerichte kosten durchschnittlich zwischen vier bis sechs Euro pro Person. Im Vergleich zum normalen Einkaufspreis im Supermarkt teurer, aber wir bieten dazu eine persönliche Kundenberatung an und einen dazugehörigen Rezeptflyer.

Wie sieht es bei den Lebensmitteln mit regionalen Produkten aus?

Wir werden täglich mit frischen Lebensmitteln beliefert. Dabei legen wir großen Wert auf Regionalität. Unser Angebot an Obst, Gemüse und Molkereierzeugnissen besteht größtenteils aus Bio-Produkten.

Kommentare