Der Kuchenbäcker

Rezept für Schoko-Apfelkuchen

+
Scholokaden-Apfelkuchen.

Der Kuchenbäcker: So wie jede Woche präsentiert Ihnen der Back-Blogger unwiderstehlich süße Rezepte. Diesmal gibt es einen Schokoladen-Nuss-Apfelkuchen!

Entdecken Sie weitere Rezepte:

Rezept für Zirtonen-Mascarpone-Biskuitrolle

Rezept für Knusperkaramell mit Nüssen 

Rezept für Mini-Gugelhupf mit Johannisbeeren

Rezept für Quarkkuchen

Rezept für Schokoladenkuchen

Rezept für polnischen Apfelkuchen

Rezept für Spiegeleier-Kekse mit Mascarpone-Creme

Rezept für Cronuts mit Erdbeer-Mascarpone-Creme

In drei Wochen beginnt die Fussball-WM in Brasilien. Was passt besser als ein Kuchen mit Pfiff? Der heutige Vorschlag für die Kaffetafel ist eine wahre Gaumenfreude. Der Geschmack von Äpfeln trifft auf Schokolade, Mandeln und einen Hauch von Zimt.

Zutaten:

700g Äpfel (etwa 700g)

2 EL Zitronensaft

3 EL Rum

200g Butter (zimmerwarm)

170g Zucker

4 Eier

125g Mandeln (gemahlen)

2 EL Kakaopulver

1 TL Zimt

200g Mehl 1

TL Backpulver

Material:

1 Springform 26cm Durchmesser

Zubereitung

Zunächst bereiten Sie die Äpfel für den Kuchen vor. Dazu werden sie geschält, entkernt und in kleine Würfel geschnitten. Geben Sie die Würfel mit 2 EL Zitronensaft und 3 EL Rum in eine Schüssel und stellen sie für etwa eine Stunde in den Kühlschrank. Falls Kinder mitessen, können Se den Rum auch gegen Orangensaft austauschen.

Die weiche Butter wird nun mit dem Zucker in eine Schüssel gegeben und mit den Quirlen des Handrührgeräts schaumig aufgeschlagen.

Rühren Sie jetzt die Eier einzeln nacheinander unter die Butter-Zucker-Masse. Als nächsten kommen Kakaopulver, Zimt und gemahlene Mandeln dazu und werden gut untergemischt. Vermengen Sie das Mehl mit dem Backpulver, sieben es über den Teig und rühren es kurz mit dem Handrührgerät auf niedriger Stufe unter.

Zum Schluss kommen die marinierten Apfelwürfel dazu und werden mit einem Teigschaber untergehoben.

Hier mehr über den Kuchenbäcker erfahren

Legen Sie den Boden einer 26er Springform mit Backpapier aus und fetten Sie den Rand und Boden mit Butter oder neutralem Speiseöl.

Füllen Sie den Teig in die Springform und streichen ihn glatt. Wenn Sie die Form leicht auf die Arbeitsfläche schlagen verteilt sich der Teig ebenfalls gleichmäßig.

Im vorgeheizten Backofen wird der Kuchen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze auf der mittleren Schiene für gut 50 Minuten gebacken. Machen Sie in jedem Fall die Stäbchenprobe. Sollte der Kuchen zu dunkel werden, legen Sie einen Bogen Backpapier über die Form.

Lassen Sie den Kuchen in der Form abkühlen, bevor Sie ihn vorsichtig aus der Form lösen.

Vor dem Servieren können Sie den Kuchen mit Kakaopulver bestäuben.

Mehr über Tobias Müller   auf www.kuchenbaecker.com.

Kommentare