Rettet das Turmkino!

Das Gebäude, das seit 1950 das Turmpalast-Kino beheimatet darf nicht abgerissen werden. Denn es geht um mehr als nur ein Kino, das Filme in Originalvertonung zeigt. Das Turmkino ist Kult – weil es nicht perfekt ist. Von Jennifer Dreher

Das Gefühl in einem der nostalgischen Säle zu sitzen, kann kein Hochglanz-Multiplex-Kino ersetzen. Gejohle, wenn der Film reißt, Luftballons die durch den Saal gejagt werden und die Suche nach einem Sitz, der noch Futter hat: Das Publikum nimmt es den Kinobetreibern nicht übel, kommt gerne wieder. Es gehört fast dazu, dass etwas Unerwartetes passiert. Und das ist auch gut so. Filme im Turmpalast sehen ist eben keine High-Tech-Berieselung, sondern ein wahres Erlebnis, dass es nur dort gibt – im Herzen Frankfurts.

Kommentare