Film über Frankfurter Drogenszene

Sponsoren gesucht: Hilfeschrei aus dem Rotlicht

+
Symbolbild

Frankfurt – Frankfurt. Rotlicht. Prostitution. Die Stadt ist mit dem frivolen Geschäft am Hauptbahnhof eng verbunden. Doch welche Schicksale sich dort tatsächlich Tag für Tag abspielen, will Regisseurin Maria Hengge ohne Klischees und Vorurteile mit  ihrem Film zeigen. Von Angelika Pöppel

Lesen Sie auch:

Luxus-Wohnungen neben Bordellen boomen

Huren-Verein kämpft um Anerkennung

Schuldenfalle: Stricher bekommen Dispokredit

Bewohner empört: Sex in den Vorgärten der Kuhwaldsiedlung

Die 18-jährige Sin will nach einem Rückfall in die Heroinsucht auf eigene Faust wieder clean werden und überredet ihre Freundin und Stricherin Illy sich anzuschließen. Doch Illy hat nie etwas anderes kennengelernt als das Rotlichtmilieu und die Drogenszene in Frankfurt. Und so ist es ein ungleicher Kampf gegen die Sucht. Die Geschichte der jungen Mädchen entspringt nicht etwa der Fantasie von Regisseurin Maria Hengge, im Gegenteil: „Ich war ganz nah dran“, erzählt sie. Der Film „Sin & Illy“ beruht auf einer wahren Begebenheit, die Hengge 1990 in Frankfurt miterlebte. „Diese Umstände haben mein Leben grundlegend verändert.“ Hat Illy, die aus schwierigen Verhältnissen stammt, überhaupt eine Chance dem Drogensumpf zu entfliehen? Diese Frage beschäftigt die Regisseurin seitdem und sie hat bis heute keine Antwort darauf gefunden.

Regisseurin: Heroinsucht nah miterlebt

Das schwierige Thema hat sie nun in ihrem Film aufgearbeitet. „Ich zeige Drogensüchtige nicht als hilflose Opfer, sondern als Handelnde“, sagt Hengge.

Bereits 2009 erhielt die Wienerin für „Sin & Illy“ vom österreichischen Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur eine Förderung von 10.000 Euro. Auch das Frankfurter Drogenreferat hat dem Team aus Frankfurt, Berlin und Wien eine kleine finanzielle Unterstützung in Aussicht gestellt. Doch für die Umsetzung des Films im Winter 2013/2014 sucht das Team noch unabhängige Sponsoren. Informationen zum Projekt unter

www.startnext.de/de/sin-and-illy.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare