Polizei sucht nach Zeugen

Radlerin in Frankfurt verletzt: Autofahrerin flüchtet

Frankfurt - Bereits am vergangenen Freitag wurde in Bornheim eine Radfahrerin verletzt. Wie die Polizei mitteilt, nahm ihr eine Autofahrerin die Vorfahrt und machte sich anschließend aus dem Staub.

Der Unfall passierte um 17.15 Uhr im Kreuzungsbereich Burgstraße / Hartmann-Ibach-Straße, bei dem eine Radfahrerin verletzt wurde. Eine Autofahrerin nahm ihr nach bisherigen Erkenntnissen die Vorfahrt, wodurch die Radlerin stürzte und sich schwer verletzte. Einen Zusammenstoß gab es nicht. Die Autofahrerin habe den Sturz nach Angaben der Verletzten bemerkt, sei jedoch weitergefahren.

Die 61 Jahre alte Radlerin fuhr auf der Burgstraße in südliche Richtung. An der Kreuzung Hartmann-Ibach-Straße hielt sie an der Ampel. Als diese auf "Grün" schaltete, fuhr sie los. In diesem Moment kam aus der Hartmann-Ibach-Straße ein roter Kleinwagen und bog in die Burgstraße in Richtung Norden ein.

Die Radfahrerin musste stark bremsen und ausweichen. Dabei geriet sie in die Bahnschienen und stürzte. Sie wurde mit Verletzungen an Knie, Hand und Ellenbogen stationär im Krankenhaus aufgenommen.

Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls, die Hinweise zu dem Kleinwagen geben können. Insbesondere werden zwei Passanten gesucht, die der Radfahrerin nach dem Sturz halfen. Sie werden gebeten, sich mit dem 6. Polizeirevier unter 069/755-10600 in Verbindung zu setzen. red

Bußgeld-Katalog: Das kosten Radl-Sünden

Bußgeld-Katalog: Das kosten Radl-Sünden

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen?

Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare