Public Viewing in der Region

Wo schauen Sie die WM? Sagen Sie es uns!

+
Das größte Public Viewing im Rhein-Main-Gebiet findet wieder in der Commerzbank-Arena in Frankfurt statt. Dort werden Tausende von WM-Fans erwartet.

Region Rhein-Main - Alleine Fußball-WM schauen ist langweilig. Deshalb gibt es überall in der Region wieder Public Viewings. Von Charline Rigaud und Jens Dörr 

Die Fußball-WM in Brasilien steht vor der Tür. Deutschland spielt in der Gruppenphase am Montag, 16. Juni, um 18 Uhr gegen Portugal, am Samstag, 21. Juni, um 21 Uhr gegen Ghana und am Donnerstag, 26. Juni, um 18 Uhr gegen die USA. Im EXTRA TIPP-Gebiet wird an vielen Orten wieder öffentlich mitgefiebert.

Odenwald

Wo schauen Sie die WM?

An noch viel mehr Orten in der Region wird gemeinsam die Fußball-Weltmeisterschaft gefeiert und geschaut. Schreiben Sie uns Ihr Public Viewing in die Kommentarfunktion am Ende des Artikels!

Im Süden, am Rande des Odenwalds, bietet sich der Weinhof in Reinheim an. Der bekannte Fußball-Treffpunkt – nicht erst seit den jüngsten Live-Übertragungen mit dem SV Darmstadt 98 – organisiert dieses Jahr wieder Open-Air-Live-Übertragungen.

Dieburg

Weiter nördlich, in Dieburg, zeigt der SV DJK Viktoria die Deutschland-Spiele in der vereinseigenen Halle. Am 21. Juni findet vor dem Ghana-Spiel ein Sommerfest mit Bewirtung und jeder Menge Unterhaltung statt: Freundschaftsspiele, Fußball-Parcours für die Kinder, Trampolin und vieles mehr.

Seligenstadt

In Seligenstadt organisiert die DLRG am 12. Juli, ab 14 Uhr, ein Sommerfest. Im Anschluss gibt es ab 21 Uhr eine Live-Übertragung des Spiels um Platz drei. Ort des Geschehens ist der Festplatz am Main.

Frankfurt

100 Gründe warum wir gegen Portugal gewinnen!

In Frankfurt gibt es unter anderem zwei schöne Orte zum Mitfiebern. Die Commerzbank-Arena ist nicht nur am Main, sondern auch hessenweit der WM-Hotspot. 32 Tage lang können die Freunde des runden Leders, aber auch der Live-Musik nonstop beim Fanfest Samba tanzen. Los geht es stets zwei Stunden vor Spielbeginn. Die Leinwand gehört zu einer der größten der Welt. Sie ist 400 Quadratmeter groß. Der Eintritt kostet acht Euro im Vorverkauf, an der Abendkasse zehn Euro. Einer der musikalischen Höhepunkte ist der Auftritt von Van Baker & Band. Die Schlagerspezialisten aus Dieburg standen schon bei der EM 2012 auf der Bühne. Sie treten am 26. Juni auf, wenn sich Jogis Jungs mit den USA und deren Coach Jürgen Klinsmann messen. Auch die Frankfurter „Fabrik“, Mörfelder Landstraße 85, zeigt alle WM-Spiele auf 70-Zoll-Bildschirmen. Man verspricht einen Top-Sound im Biergarten.

Offenbach

Auf der anderen Mainseite organisiert der „Hafen 2“ in Offenbach ebenfalls mehrere Open-Air-Live-Übertragungen. Der Eintritt ist frei, die ganze Familie ist ausdrücklich willkommen.

Bad Homburg

In Bad Homburg wird es – wie schon bei der EM 2012 – kein großes Public Viewing geben. Ein entsprechender Antrag der örtlichen CDU-Fraktion wurde aus Budgetgründen abgelehnt.

Oberursel

Dafür gibt es für alle Brasilien-Fans einen Hotspot in Oberursel. Die Lounge Oberursel, Platz der deutschen Einheit 1, veranstaltet zum Eröffnungsspiel eine große brasilianische Party. Alle Brasilienspiele werden dort übertragen.

Mehr zum Thema

Kommentare