Die Highlights!

Das ist los auf dem Museumsuferfest!

Frankfurt – Am kommenden Wochenende ist es wieder soweit: Das beliebteste und größte Fest in Rhein-Main lockt Millionen Besucher an den Main: Das Museumsuferfest. Von Angelika Pöppel 

Ein Muss für Frankfurter und alle aus der Region: Das Museumsuferfest lockt jedes Jahr Millionen Besucher in die Museen und zur Party rundherum an den Main. Frankfurt feiert drei Tage seine Museen und seinen Fluss in einer einzigartigen Kombination von Kunst und Kultur, Musik und Gastronomie im Herzen der Stadt vor der wunderbaren Kulisse – der Skyline. Der EXTRA TIPP präsentiert die Highlights des Programms von Freitag, 29. bis Sonntag, 31. August.

Tapaskurs und Foodpainting

Finnland ist in diesem Jahr nicht nur Ehrengast der Frankfurter Buchmesse, sondern präsentiert sich auch auf dem Museumsuferfest. Kulinarische Genüsse, ebenso wie Kulturelles, Urbanes und Innovatives will das Land zeigen. Und auch musikalisch haben die Finnen einiges zu bieten: Zur Eröffnung am Freitag, um 18 Uhr, präsentiert Tampere Region Festivals die finnische Songwriterin Laura Moisio. Auf der Finnland-Bühne swingt außerdem unter anderem die Jazzband Dizzy Queens und Aino Venna verzaubert das Publikum mit ihren melancholischen, meist auf Französisch gesungenen Liedern.

Bereits zum dritten Mal zeigt auch Spanien all seine Vielfalt auf dem Fest am Main. Musikgruppen aus Burgos, Madrid und Andalusien und ein spanisches DJ-Set, ein Tapaskurs aus der Extremadura und Logroño Foodpainting sorgen für die kulturellen Highlights auf der „Spanien am Main“-Bühne, organisiert vom Spanischen Fremdenverkehrsamt Frankfurt.

Party mit Chima und DJ Julian Smith

Auf der Planet-Charity-Bühne steht am Freitag ab 24 Uhr DJ Leonardo Aquino an den Plattentellern. Und DJ Sebastian Serrano, bekannt aus dem Velvet Club, vertraut ganz auf House-Musik am Samstag, ab 22 Uhr. Auf der Feinstaub-Bühne treten dagegen überwiegend Singer/Songwriter und Akustik-Künstler auf. Jeweils gegen 22.30 Uhr folgt dann die legendäre Tarantino Party mit Mr. Orange und Black Mamba. Am Sonntag geht es dann direkt weiter mit dem Latin-Jazz-Frühschoppen und einer Bio-Kaffee-Show aus Peru, an der Latino Treff Bühne um zehn Uhr. Musikalische Highlights aus Frankfurt warten auf die Besucher am Sonntag: Chima, bekannt geworden durch den Chart-Erfolg „Morgen“ gibt auf der Mondial Live Stage, von 18.30 bis 20 Uhr sein Können zum Besten. Und Lokalmatador DJ Julian Smith legt von 21 bis 23 Uhr auf.

Führungen und Zigarrendrehen

Doch auch die Museen haben sich einiges einfallen lassen: Das Dommuseum führt Besucher über den mittelalterlichen Kreuzgang des Bartholomäus-Domes, dem Ort der Kaiserkrönungen am Freitag um 17 Uhr, Samstag 14 und 15 Uhr und Sonntag 14 und 15 Uhr. Auch die Schirn Kunsthalle bietet eine Führung durch die aktuelle Ausstellung „Paparazzi“, am Freitag um 17 Uhr.

Im Archäologischen Museum können Gäste in einem Workshop lernen, wie Lederschuhe hergestellt werden, am Samstag von zehn bis 20 Uhr. Das Städel Museum präsentiert die Kunst der 80er Jahre in einer Führung am Freitag um 18.30 Uhr. Eine Kurzführung zum Thema „Bin ich schön?“ bietet das Museum für Kommunikation am Samstag um zwölf Uhr.

Dazu gibt es ausgefallene Highlights, wie auf der Son Taino-Bühne: Mercedes Reyes Cigars führt die Besucher am Sonntag um 15 Uhr in die Welt des Zigarrendrehens ein und lässt sie das Aroma der besten Tabake aus eigener Familienproduktion genießen.

Wie immer endet das Kulturfest auch in diesem Jahr mit einem großen musikalischen Abschlussfeuerwerk am Sonntag, um 22.30 Uhr.

Das komplette Programm gibt`s unter www.museumsuferfest.de/programm

Kommentare