Prinzen-Törtchen im Garten

Von Jennifer DreherGroß-Zimmern - Mit "der kleinen Sünde" will Prinz Michael von Anhalt aus Groß-Zimmern am Mittwoch seine Gäste restlos überzeugt haben. So hieß der letzte Gang seines Menüs, das er für die Sendung "Das perfekte Promidinner" gekocht hat.

Dahinter stecken Prinzen-Törtchen aus zweierlei Creme auf einem Erdbeer-Chili-Spiegel. Der Gastgeber mit den meisten Punkten gewinnt beim Wettkochen.

Schon um acht Uhr morgens ging es für den Adligen los. Einkaufen stand auf dem Plan. Die Kameras filmten ihn bei jedem Schritt. "Als Kind habe ich immer Pfannkuchen gebacken", erinnert sich der Prinz: "Aber ansonsten sind meine Kochkünste nicht so ausgereift." Deshalb hat er extra vorher geübt und sich von seinen besten Freundinnen und der Haushälterin beraten lassen. Kredenzt wurde das Festmahl im Freien. "Für jeden Gast gab es schicke Namensschilder und eine Stoffserviette mit Wappen als Geschenk", berichtet der Gastgeber. Mit den Teilnehmern habe er sich sehr gut verstanden. Ob sie ihn auch zum Sieger küren, wird sich im Herbst zeigen. Dann wird das Promidinner mit dem Prinzen bei Vox ausgestrahlt.

Kommentare